Lagerfeld stäubt täglich Haare mit Puder ein

Frankfurt/Main - Modedesigner Karl Lagerfeld wollte nach eigenen Worten schon immer weiße Haare haben, weil er diese an seiner Mutter bewunderte.

Er erzählte in einem Interview der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, er habe ein Foto seiner Mutter auf einem Maskenball gesehen. “Das fand ich so toll, dass ich immer weiße Haare haben wollte.“ Seine Mutter habe Haare “wie Rabenflügel“ gehabt, und am Ende seien sie richtig weiß geworden.

“Meine Haare hingegen sahen aus wie alter Kuhschwanz.“ Noch immer wächst der Ansatz dunkel nach “und sieht fies aus“, meinte Lagerfeld. Deshalb stäubt er die Haare jeden Morgen mit weißem Puder ein, wie er erklärte.

dapd

Sie haben die Haare föhn!

Sie haben die Haare föhn!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare