Das kleine Extra: Mascara mit Pflegestoffen

+
Mascara kann Wimpern nicht nur stylen, sondern auch pflegen. Foto: Jens Kalaene

Feuchtigkeit und Struktur verbessern: Das ist das Ziel von Mascaras mit pflegenden Eigenschaften. Was drin ist und welcher Stoff besonders wichtig ist, weiß das Portal Haut.de.

Darmstadt (dpa/tmn) - Einige Tuschen bringen die Wimpern nicht nur in Schwung, sie pflegen sie gleichzeitig. Die Hersteller reichern diese Mascaras mit Lipiden und Vitaminen an.

Darauf weist das Portal Haut.de hin, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert.

Diese Bestandteile sollen die Feuchtigkeit in den Härchen regulieren und ihre Struktur verbessern. Besonders wichtig sei Panthenol, da es den Wimpern Feuchtigkeit spendet.

Haut.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.