Titel und ihre Bedeutung

Kate Middleton: Warum wird sie nicht „Prinzessin“ genannt?

+
Kate Middleton ist Herzogin von Cambridge

Kate Middleton hat im April 2011 Prinz William geheiratet. Doch warum trägt sie nicht den Prinzessinnen-Titel, sondern wird „Duchess of Cambridge“ genannt?

London - Wir alle kennen und lieben sie - Kate Middleton, die Duchess of Cambridge. Im Jahr 2011 heiratete sie den Abkömmling der Royal-Familiy aus Großbritannien, Prinz William. Die beiden haben mittlerweile eine kleine Familie mit zwei Kindern gegründet. Ihre Sprösslinge Prinzessin Charlotte (2) und Prinz George (4) bekommen bald ein neues Geschwisterchen. Denn im Moment ist Kate mit ihrem dritten Kind schwanger

In die Fußstapfen von Diana - Princess of Wales

Die Fußstapfen, in die Kate im Königshaus treten musste, waren riesig, denn schon früh wurde sie mit Prinzessin Diana (von Wales) verglichen. Doch warum hatte Lady Di nach ihrer Hochzeit mit Prinz Charles die weibliche Version seines Titels angenommen - und Kate Middelton nicht?

Warum hat Kate Middleton keinen Prinzessinen-Titel?

Dass Kate Middleton keinen Prinzessinnen-Titel hat, rührt daher, dass „Prinz“ oder „Prinzessin“ nicht immer der höchste Rang ist. Als Prinz William seine Frau Kate geheiratet hat, wurde er zum „Duke of Cambridge“ ernannt und in der britischen Monarchie ist der Titel „Herzog“ schlichtweg die höchste Bezeichnung.

Entfernte Verwandte der Monarchen können „Prinzen“ sein 

Als „Prinz“ oder „Prinzessin“ muss man hingegen geboren werden, man muss also Kind, Enkelkind oder sogar Großenkel eines Monarchen sein.

Betrachtet man beispielsweise die Titel der Töchter Andrews, des zweiten Sohns der Queen, so fällt auf, dass diese beiden Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice heißen. Trotz dieser Bezeichnung haben sie damit aber eben keinen höheren Rang als Kate Middleton.

Der höchste Rang bestimmt den Titel

Prinz William ist deshalb ein Prinz, weil er ein niederer Adeliger ist. Anders als sein Vater Charles, der aufgrund seiner Besitzverhältnisse als „Prinz von Wales“ bezeichnet wird, hat William kein Fürstentum. Somit ist „Duke“ (zu deutsch: Herzog) der höchste Rang Williams, nach dem er folglich auch benannt wird.

Herzogin Kate als Prinzessin William?

Wenn Kate wollte, könnte sie die etwas skurrile weibliche Version des Titels von Prinz William verwenden: Dann wäre sie Prinzessin William. Ihr voller Titel würde in diesem Fall „Her Royal Highness Princess William, Duchessof Cambridge, Countess of Strathearn, Baroness Carrickfergu“ heißen.

Da dieser Titel aber sehr lange und kompliziert ist, verwendet sie der Einfachheit halber „Duchess of Cambridge“, ist also als Herzogin Kate von Cambridge bekannt.

Könnte Kate die Princess of Wales werden?

Wie sie dennoch zur Prinzessin werden könnte? Wenn Prinz William der Prinz eines Fürstentums werden würde, könnte Kate Middleton den Haupttitel „Prinzessin von Wales“ annehmen. Nichtsdestotrotz würde sie wahrscheinlich an ihrem Herzogin-Titel festhalten, so wie Camilla, die es mit „Duchess of Cornwall“ so handhabt.

Video: Acht Fakten, die Sie über Herzogin Kate wissen müssen

Welchen Titel Meghan Markle, die Verlobte von Prinz Harry, nach deren Hochzeit im Jahr 2018 tragen wird, bleibt bislang noch offen. 

ang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare