Rapper weicht Fragen aus

Kanye West besucht Donald Trump

+
Kanye West zu Besuch bei Trump: Sie sprachen laut Trump über das Leben.

New York - Ein Rapper und der designierte US-Präsident: Bei einem Treffen im Trump Tower sprachen Kanye West und Donald Trump dem Vernehmen nach über das Leben.

Donald Trump hat sich mit dem Rapper Kanye West (39) getroffen. Beide erschienen am Dienstag überraschend im Trump-Tower in New York, wo der künftige Präsident gerade sein Kabinett zusammenstellt. Als Reporter Trump in der Lobby fragten, worüber sie sich unterhalten hätten, antwortete der 70-Jährige kurz: „Das Leben. Wir haben über das Leben diskutiert.“

Dunkel gekleidet schlenderten die beiden Männer aus einem der goldenen Fahrstühle in die goldene Lobby, Trump im dunklen Anzug, West in schwarzer Hose und Sweater, geschmückt mit einer großen Kette. West hatte seine raspelkurzen Haare blond gefärbt, etwa in Trumps Ton.

„Wir sind einfach Freunde“, sagte Trump. Kanye West sei ein guter Mann. „Wir sind schon lange Freunde.“ Bei dem Treffen nicht dabei war Kim Kardashian, wie Trump ein Reality-TV-Star.

West weicht Reporterfrage aus

Auf die Reporterfrage an West, ob er nach einem Treffen mit dem designierten US-Präsidenten nichts zu sagen habe, sagte der Rapper lächelnd, er sei gerade nur da, um ein Foto zu machen. Zum Abschied schlugen Trump und West ihre Hände zusammen, umarmten sich und stießen ihre Schultern gegeneinander.

West hatte im November Ärger bekommen, als er seine Unterstützung für Trump öffentlich gemacht hatte. Er hatte gesagt, er habe zwar nicht gewählt - aber wenn, dann hätte er für Trump gestimmt.

West hatte auf Fans zuletzt einen verwirrten Eindruck gemacht. Bei einem Auftritt in Kalifornien schimpfte er im November nach nur drei Songs minutenlang über Hillary Clinton und andere Prominente, bevor er die Show schließlich ganz abbrach. Wenige Tage später wurde er wegen Erschöpfungsanzeichen und Schlafmangels in ein Krankenhaus in Los Angeles gebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare