Freizügig in der Westernstadt

„Howdy“ - Heidi Klum in knappem Cowgirl-Outfit - sie gewährt tiefe Einblicke 

Als strahlendes Cowgirl zeigt sich Heidi Klum auf Instagram - und gewährt dazu ziemlich tiefe Einblicke.
+
Als strahlendes Cowgirl zeigt sich Heidi Klum auf Instagram - und gewährt dazu ziemlich tiefe Einblicke.

Auf ihrem Instagram-Profil inszeniert sich Heidi Klum kurz vor dem GNTM-Start als strahlendes Cowgirl - und trägt dabei nicht viel mehr als Western-Boots.

  • Heidi Klum gibt auf Instagram einen Einblick zu den GNTM-Dreharbeiten.
  • Dabei zeigt sie sich als Cowgirl in einer Westernstadt. 
  • Ihre Fans begeistern daran ganz bestimmte Details. 

Los Angeles - Gut gelaunt strahlt Heidi Klum mit langer blonder Mähne in ihrem neuesten Instagram-Posting in die Handykamera. „It‘s pretty here, we love it here“ - „Es ist schön hier, wir lieben es hier“, ruft sie und lächelt. Im Hintergrund ist die Kulisse einer Westernstadt zu erkennen - etwa einer der Drehorte bei der neuen Staffel von Germanys Next Topmodel?

Heidi Klum postet Bild zu GNTM-Dreharbeiten - „Mögt ihr mein neues Blond?“

Die Hashtags „Noch 5 Tage“ und „Ich bin GNTM“, die Heidi Klum unter das Bild postet, scheinen das schon zu verraten. „Mögt ihr mein neues Blond?“, schreibt die Model-Mama noch dazu. Obwohl sie für ihre neue Frisur durchaus viele positive Rückmeldungen in den Kommentaren erhält, ist das kein Vergleich zu den Reaktionen, die ihr vorheriger Instagram -Post hervorrief. 

Auch hier ist Heidi Klum in der Western-Kulisse zu sehen - doch die gerät dabei ebenso wie GNTM 2020 (tz.de*) völlig in den Hintergrund. Der Fokus liegt eindeutig auf Heidis Kleid - beziehungsweise auf dem, was das knappe Outfit, zudem sie lediglich weiße Cowboy-Boots trägt, nicht verdeckt...

Heidi Klum strahlt in knappem Cowgirl-Outfit - Eine Frage stellen sich wohl viele Betrachter

Denn in der kurzen Boomerang-Videosequenz öffnet Heidi Klum (tz.de*) schwungvoll zwei Türen, die an einen Western-Saloon erinnern - was ihr ohnehin sehr kurzes Oberteil nach oben fliegen lässt. Ob die Model-Mama überhaupt etwas unter ihrem hellen Kleidchen trägt? Diese Frage werden sich wohl viele Betrachter stellen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Howdy

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

Für das freizügige Posting, dass Klum mit „Howdy“ kommentiert, gibt es von ihren Followern jedenfalls viel positives Feedback. „Perfekt“, lautet einer der Kommentare, „Toller Auftritt“ ein anderer. Über ihre älteste Tochter hat Heidi unterdessen ein reizendes Statement getätigt.

Heidi Klum im Cowgirl-Outfit auf Instagram: Sorgt freizügiges Bild auch für negative Publicity?

Ob das Unten-ohne-Bild der 46-Jährigen auch für negative Publicity sorgt? Auf Instagram sieht es jedenfalls nicht so aus. Ein weiblicher Follower hat trotzdem einen guten Rat für Heidi Klum. „Sei vorsichtig, wenn du mit weißer Kleidung auf dem Land unterwegs bist. Es ist schwierig, sie weiß zu halten - beige wäre meiner Meinung nach die bessere Wahl.“ Welch klassische Schönheit die TV-Modelmama früher war, zeigt ein Mitschnitt aus den 90er-Jahren.

Heidi Klum zeigt sich gerne freizügig - Ihr Unten-ohne-Look im Video

Hat Heidi Klum gefallen am Unten-ohne-Look gefunden? Erst kürzlich gewährte Klum tiefe Einblicke - und strahlte dabei. Wie nordbuzz.de* berichtet, bettelte die GNTM-Chefin Heidi Klum neulich um eine Intim-Kerze von einem Hollywood-Star. 

Auch ein Bild, auf dem Heidi Klum zeigte, wie wenig sie unter ihrem Mantel trägt, kam bei ihren Fans gut an - und sorgte für zahlreiche Reaktionen.

Eine GNTM-Kandidatin prophezeite Heidi Klum kürzlich ein Baby mit Ehemann Tom Kaulitz. Dazu legte sie der Model-Mama die Tarotkarten auf dem Laufsteg. 

Gerade ist Heidi Klum wieder auf ProSieben in der Castingshow „Germany`s next Topmodel“ als Jurorin zu sehen. Auf Instagram zeigt sie, dass sie immer noch mit den jungen Kandidatinnen mithalten kann.

Auf einen anderen Post dagegen hätten einige Fans wohl gerne verzichtet - Heidi zeigte einen echten Ekel-Fund.

nema

*tz.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare