Wilde Spekulationen

Harry und Meghan: Sie äußern sich zu den Gerüchten um Lilibets Taufe

Prinz Harry und Herzogin Meghan laufen nebeneinander.
+
Harry und Meghan

Die Taufe der vier Monate alten Lilibet Diana sorgt weiterhin für Diskussionen. Zum ersten Mal nehmen nun Meghan und Harry Stellung zu den Gerüchten.

Montecito – Seit der Geburt der kleinen Lilibet Diana im Juni beherrscht ein Thema die internationalen Schlagzeilen. Wo wird die Tochter von Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) getauft? Zur Auswahl stehen zwei Optionen. Die zweifachen Eltern könnten sich, als Friedensangebot an die britische Königsfamilie, für einen Gottesdienst in England entscheiden. Die Alternative wäre eine Taufe in ihrer neuen Wahlheimat, den USA.

Meghans und Harrys Pläne für Lilibets Taufe haben in den vergangenen Monaten eine Welle von Spekulationen ausgelöst. Immer wieder gelangen widersprüchliche Berichte von Royal-Experten und Palast-Insidern an die Öffentlichkeit. Neben einem Gottesdienst auf Schloss Windsor in Anwesenheit von Queen Elizabeth II. (95) ist auch von einer intimen Feier in Kalifornien die Rede. Eine offizielle Stellungnahme des Paares blieb bislang aus, jetzt hat sich jedoch ein Sprecher von Prinz Harry und Herzogin Meghan zu Wort gemeldet.
Meghans und Harrys Statement über die Taufe von Lilibet können Sie hier bei 24royal.de* im Wortlaut nachlesen.

Dem Portal „E! News“ vertraute der Sprecher an, dass die beiden noch keine konkreten Pläne haben. Die Entscheidung scheint dem Herzogspaar alles andere als leicht zu fallen, bei ihrem Auftritt in New York soll es deswegen sogar zu einem Streit zwischen Meghan und Harry gekommen sein. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare