Haiti: Wyclef Jean darf nicht Präsident werden

+
Die Wahlkommission in Haiti hat den Musiker Wyclef Jean nicht als Kandidaten für die Präsidentenwahl im November zugelassen.

Port-au-Prince - Die Wahlkommission in Haiti hat den Musiker Wyclef Jean nicht als Kandidaten für die Präsidentenwahl im November zugelassen.

Mit Jean seien 14 weitere Bewerber abgelehnt worden, erklärte ein Sprecher der Kommission am Freitag in Port-au-Prince. 19 Kandidaten können bei der Wahl antreten. Laut der haitianischen Verfassung dürfen sich um das Präsidentenamt nur Kandidaten bewerben, die vor der Wahl fünf Jahre lang in Haiti gelebt haben. Der heute 40-jährige Wyclef Jean lebt seit seinem neunten Lebensjahr in den USA, engagiert sich aber schon seit Jahren in seinem Heimatland.

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Vor fünf Jahren gründete er dort die Hilfsorganisation Yele, 2007 wurde er vom amtierenden Präsidenten René Préval zum Ehrenbotschafter des Landes ernannt. Der frühere Frontmann der Band Fugees hatte erklärt, dieses qualifiziere ihn für die Präsidentschaftskandidatur. Préval selbst darf bei der Wahl am 28. November nicht noch einmal antreten.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare