Christian Brückner: Von Gelddingen überfordert

+
Christian Brückner überlässt seiner Frau die Finanzangelegenheiten. Foto: Arne Dedert

München (dpa) - Der Synchronsprecher Christian Brückner (72) ist nach eigenen Angaben mit seinen Finanzen überfordert. "Ich bin ein totaler Idiot, was Geld angeht", sagte die deutsche Stimme von Hollywood-Stars wie Robert De Niro im Interview der "Süddeutschen Zeitung".

Deshalb kümmere sich seine Frau schon lange um seine finanziellen Angelegenheiten. "Zu meiner Zeit, als man noch Schecks verwendet hat, ist es mir nie gelungen, einen beim ersten Mal korrekt auszufüllen", sagte er. "Ich brauchte immer drei Versuche."

Zu seinem Einkommen meinte er, die öffentlich-rechtlichen Sender zahlten mittlerweile wesentlich geringere Honorare als früher. "Wohin auch immer das Geld verschwunden ist, es ist nicht mehr da." Unter anderem deshalb habe er vor 15 Jahren einen eigenen Hörbuchverlag gegründet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.