Volker Brandt wird 80

Bühnenstar, TV-Arzt und Michael Douglas' Stimme

+
Volker Brandt wird 80 - und feiert mit Freundin Susanne Meikl.

München - Er leiht Hollywoodstar Michael Douglas seit Jahrzehnten seine Stimme, dem deutschen TV-Publikum ist Volker Brandt als Arzt und Kommissar bekannt. In München steht der Schauspieler gerade auf der Bühne - auch an seinem runden Geburtstag.

Ruhestand sieht anders aus: An seinem 80. Geburtstag (2. August) steht Volker Brandt in München auf der Bühne. Knapp 50 Vorstellungen des Stückes „Das Haus am See“ sind in der Komödie im Bayerischen Hof bis September geplant, anschließend geht es auf Tournee. „Es ist gerade ziemlich stressig“, sagt der Schauspieler und Synchronsprecher, der dem Fernsehpublikum vor allem aus dem „Tatort“, der „Schwarzwaldklinik“ und als deutsche Stimme von US-Star Michael Douglas bekannt ist.

Geburtstag feiert Volker Brandt am Sonntag doppelt: „Ich habe selbst 80. Geburtstag und spiele in dem Stück jemanden, der 80 wird.“ Einen großes Fest hat er nicht geplant, aber: „Meine Kinder kommen und dann feiern wir“, erzählt er im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur am Tag nach der Theater-Premiere. In „Das Haus am See“ steht er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Susanne Meikl auf der Bühne, die seine Tochter spielt. Auch für das kommende Frühjahr hat Brandt eine große Theaterproduktion im Kalender stehen: In Essen spielt er in dem Stück „Einsteins Verrat“, das auch auf Tournee gehen soll.

Karriere bei Gustaf Gründgens begonnen

Seine Schauspielkarriere begann Brandt an der renommierten Münchner Otto-Falckenberg-Schule. Sein erstes Engagement führte ihn ans Schauspielhaus nach Hamburg zu Gustaf Gründgens. „Das ist sicher das größte Highlight in meiner Karriere. Da habe ich sehr viel gelernt“, sagt er über seine Zeit als junger Schauspieler bei Gründgens. Sechs Jahre blieb er in Hamburg, bevor es ihn in den 60er Jahren nach Frankfurt und 1970 ans Schillertheater Berlin zog. Seit den 80er Jahren arbeitet Brandt als freischaffender Künstler und war unter anderem auch bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg zu sehen. Zum Fernsehstar avancierte Brandt durch seine Rollen als Frauenheld Dr. Schübel in der „Schwarzwaldklinik“ und als „Tatort“-Kommissar.

Als echten Glücksfall bezeichnet Brandt seine Synchrontätigkeit für Michael Douglas. Ob „Basic Instinct“, „Wall Street“ oder „Eine verhängnisvolle Affäre“ - seit Jahrzehnten leiht er dem Hollywoodstar seine Stimme und hat ihn auch schon persönlich getroffen. „Das ging in den 70er Jahren los mit „Die Straßen von San Francisco“ und nun habe ich die Synchronisation zum neuen Film „Ant-Man“ gemacht.“ Das sei außergewöhnlich, weil ein Sprecher oft kurzfristig gebraucht werde. „Wenn man gerade keine Zeit hat, wird umbesetzt.“

Auf dem Bildschirm ist Brand nach eigener Aussage im Oktober wieder zu sehen, wenn er bei „Lafer!Lichter!Lecker!“ am Herd steht. „Ich koche sehr gerne, das fängt schon mit dem Einkaufen an - das ist für mich Urlaub.“ Tatsächlich Urlaub geplant hat der Schauspieler zurzeit nicht: „Es gibt so viel zu tun und ich habe es hier Zuhause sehr schön. Da lockt mich Urlaub gar nicht.“ Zudem pendelt er zwischen seinem Wohnort München und Berlin, wo seine Kinder leben. Brandt ist vierfacher Vater und hat vier Enkel. In seiner Freizeit geht der leidenschaftliche Sammler gerne auf Flohmärkte, spazieren oder in Museen. Langeweile kommt jedenfalls nicht auf.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare