Berliner Pop-up-Stores im Ausland

Berlin (dpa) - Einmal Berlin zum Mitnehmen, bitte: Mit Pop-up-Stores in europäischen Großstädten will Berlin auf sich und seine jungen Unternehmen aufmerksam machen.

In insgesamt fünf großen Städten öffnen daher derzeit unter dem Motto "Pop into Berlin" temporäre Läden, wie das Tourismusportal "Visit Berlin" mitteilte. Derzeit macht ein Geschäft in London Station. Wien, Amsterdam und Paris sollen folgen.

Die Stockholmer konnten bereits im September das Berliner Lebensgefühl shoppen. Zu kaufen gibt es im Grunde das, was auch bei den Hauptstädtern selbst gut ankommt - Kaffee, Alkohol, Designmöbel oder Naturkosmetik.

Pop-up-Stores

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.