Becker: Pocher hat keinen einfachen Job

+
Boris Becker nimmt Pochers Sprüche zum Namen seines Sohnes gelassen.

München - Tennisstar Boris Becker nimmt die Breitseite von Oliver Pocher gegen die Namenswahl für seinen Sohn gelassen: Schließlich müsse Pocher seinen Lebensunterhalt mit Sprüchen verdienen.

Mehr zum Thema:

Boris Becker muss selbst wickeln

Skandal-Video: Pocher beleidigt Beckers Tochter

Boris Becker: Späte Väter sind besser

Boris wieder Papa! Ausgefallener Name für den Sohn

Boris Becker nimmt die Verbal-Attacke von Comedian Oliver Pocher zur Geburt seines Sohnes gelassen. Es sei eben “kein einfacher Job, wenn man mit Sprüchen sein Leben verdienen muss“, sagte der Ex-Tennisstar laut der Illustrierten “Bunte“. Pocher hatte Becker in einer Video-Botschaft wegen der vier Namen seines Sohnes - Amadeus Benedict Edley Luis - zu Vierlingen gratuliert.

Oliver Pochers fieseste Sprüche

Oliver Pochers fieseste Sprüche

Lesen Sie auch:

Oliver Pocher von Polizei abgeführt

Sandy schwärmt von Papa Pocher

Zum Namen Amadeus habe ihn und Ehefrau Lilly Mozarts “Kleine Nachtmusik“ inspiriert. “Es ist der Sound, der unser Leben begleitet. Da lag es nahe, dass wir unseren Sohn Amadeus nennen“, wird Becker zitiert. Gegen ein Geschwisterchen für Amadeus habe Becker keine Einwände. “Sobald Lilly signalisiert, dass sie dazu bereit ist, steh' ich Gewehr bei Fuß“, sagte er und fügte hinzu: “Jedes weitere Kind wird unsere Liebe erneut krönen.“

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare