Albert von Monaco geht baden

+
Albert und seine Charlene Wittstock (2.v.l.) im winterkalten Meer

Paris - Erst am Freitag hatte Fürst Albert II. von Monaco einer baldigen Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin Charlene Wittstock eine klare Absage erteilt. Nun ist das Paar gemeinsam baden gegangen - für einen guten Zweck.

Bei einer Benefizveranstaltung wagten sich die beiden zusammen mit 150 anderen Schwimmern in das winterkalte Mittelmeer. Der Erlös kommt thailändischen Kindern zugute, die Opfer des Tsunami wurden.

Albert (51) und die 20 Jahre jüngere südafrikanische Schwimmerin sind seit mehreren Jahren zusammen. Immer wieder dementiert das Paar sowohl Gerüchte über eine mögliche Hochzeit als auch über eine Trennung. Am Freitag sagte Albert zum Thema Heiraten: “Eines Tages wird es dazu kommen, aber noch ist es nicht soweit.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare