Hanna Koerdt

Hanna Koerdt

Hanna Koerdt, geboren 1983 in Gorzów Wielkopolski in Polen, ist seit November 2014 Redakteurin der Altmark Zeitung in Gardelegen. Redaktionell betreut sie die Einheitsgemeinde Kalbe, in der sie auch wohnt. Sie schreibt über Themen der Kommunalpolitik ebenso gerne wie über kulturelle Höhepunkte, Vereinsleben und die Geschichten der Menschen vor Ort.

Zuletzt verfasste Artikel:

Risikoanalyse für Kalbe wird überarbeitet

Risikoanalyse für Kalbe wird überarbeitet

Die Risikoanalyse für die Feuerwehren der Einheitsgemeinde Kalbe muss nach fünf Jahren aktualisiert werden.
Risikoanalyse für Kalbe wird überarbeitet
Möbel werden für Geflüchtete in Kalbe gebraucht

Möbel werden für Geflüchtete in Kalbe gebraucht

Weitere geflüchtete Familien aus der Ukraine wollen in Kalbe bleiben. Deswegen werden wieder verschiedene Möbel benötigt.
Möbel werden für Geflüchtete in Kalbe gebraucht
Stadtrat: Ja zum Solarpark, aber mit einem Vorbehalt

Stadtrat: Ja zum Solarpark, aber mit einem Vorbehalt

Nachdem das Vorhaben einen Solarpark bei Altmersleben zu bauen mithilfe des Kriterienkatalogs für Photovoltaikanlagen auf Freiflächen von der Stadt Kalbe geprüft wurde, hat der Stadtrat der weiteren Planung des Projekts zugestimmt. Eine wichtige Voraussetzung für den Bau muss aber noch erfüllt werden.
Stadtrat: Ja zum Solarpark, aber mit einem Vorbehalt
Kalbes Stadtrat hat sich für neuen LEADER-Verein entschieden

Kalbes Stadtrat hat sich für neuen LEADER-Verein entschieden

Kalbe ist kein Mitglied des LEADER-Vereins LAG Mittlere Altmark mehr. Gleichzeitig trat die Stadt in den neu gegründeten Verein LAG Altmark Mitte ein.
Kalbes Stadtrat hat sich für neuen LEADER-Verein entschieden
Einsatz bei Cheinitz: Hängebauchschwein büxt auf der B 71 aus

Einsatz bei Cheinitz: Hängebauchschwein büxt auf der B 71 aus

Einen tierischen Einsatz gab es für die Polizei auf der B 71 bei Cheinitz.
Einsatz bei Cheinitz: Hängebauchschwein büxt auf der B 71 aus
Die Umleitung durch Kalbe ist alternativlos

Die Umleitung durch Kalbe ist alternativlos

Platz-Probleme beim Ausrücken der Feuerwehr, ein gesperrter Gehweg, Verkehrskrach vor mehreren Schulen und das illegale Befahren Ländlicher Wege – die Umleitung durch Kalbe macht einige Probleme. Doch eine andere Variante gibt es nicht, wie die zuständige Landesstraßenbaubehörde (LSBB) Nord in Stendal und der Altmarkkreis Salzwedel auf Nachfrage der AZ mitteilen.
Die Umleitung durch Kalbe ist alternativlos
Rücklage kleiner als gedacht: Kalbes Haushalt doch nicht ausgeglichen

Rücklage kleiner als gedacht: Kalbes Haushalt doch nicht ausgeglichen

Kalbes Stadtrat und die Verwaltung müssen sich nochmals mit dem Haushaltsplan beschäftigen. Denn dieser ist doch nicht ausgeglichen - es gibt wieder ein Defizit.
Rücklage kleiner als gedacht: Kalbes Haushalt doch nicht ausgeglichen
Brandsicherheitswachen können Kalbenser Vereine (zu) viel kosten

Brandsicherheitswachen können Kalbenser Vereine (zu) viel kosten

Vereine und Veranstalter müssen brandschutztechnische Absicherungen der Feuerwehr in der Einheitsgemeinde bezahlen. Doch das kann richtig teuer werden. Zu teuer für manche ehrenamtliche Organisatoren. Deshalb soll es für sie Ausnahmeregeln geben.
Brandsicherheitswachen können Kalbenser Vereine (zu) viel kosten
In der Wildnis campen, aber ganz legal gebucht

In der Wildnis campen, aber ganz legal gebucht

Camping-Stellplätze in der wilden Natur, ohne Wasser- und Stromanschlüsse? Der Bedarf dafür steigt seit einigen Jahren zunehmend. Auch in Kalbe könnten solche demnächst vorgehalten und online gebucht werden.
In der Wildnis campen, aber ganz legal gebucht
Gehweg an Schule in Kalbe ist jetzt Lkw-Fahrbahn

Gehweg an Schule in Kalbe ist jetzt Lkw-Fahrbahn

Die Umleitung durch Kalbe wegen des Baus einer Brücke bei Wiepke sorgt anhaltend für Ärger. Selbst die Lösungen sind fragwürdig: Die Sperrung eines Gehweges vor der Sekundarschule in Kalbe, damit darauf Lkw fahren können, sorgte im Hauptausschuss für Empörung.
Gehweg an Schule in Kalbe ist jetzt Lkw-Fahrbahn
Kalbe: Stadtrat überdenkt Mitgliedschaft in LAG Mittlere Altmark

Kalbe: Stadtrat überdenkt Mitgliedschaft in LAG Mittlere Altmark

Bleibt die Stadt Kalbe Mitglied des LEADER-Vereins LAG Mittlere Altmark? Oder wird der Stadtrat sich dazu entschließen, aus diesem aus- und in einen anderen Verein einzutreten, um von den LEADER-Fördermitteln zu profitieren? Diese Fragen werden, nachdem es durch die Gründungsveranstaltung der LAG Mittlere Altmark viel Unruhe gab, in zwei Wochen vom Stadtrat geklärt.
Kalbe: Stadtrat überdenkt Mitgliedschaft in LAG Mittlere Altmark
Anzahl der Straftaten in Kalbe gesunken

Anzahl der Straftaten in Kalbe gesunken

Im Vergleich zu den Gemeinden Arendsee und Beetzendorf gibt es in der Einheitsgemeinde Kalbe die meisten Straftaten. Das geht aus der Jahresstatistik 2021 des Polizeireviers Altmarkkreis Salzwedel hervor. Trotzdem gab es im vergangenen Jahr weniger Straftaten im Kalbenser Bereich, als noch im Jahr zuvor.
Anzahl der Straftaten in Kalbe gesunken
Eine Leiter führt über 140 Meter in die Höhe

Eine Leiter führt über 140 Meter in die Höhe

Einen Blick ins Innere eines 149 Meter hohen Windrades erhielten die Besucher beim Einweihungsfest des Windparks Jeetze II.
Eine Leiter führt über 140 Meter in die Höhe
Gerätehaus ist „fast ein Wunder“

Gerätehaus ist „fast ein Wunder“

Im Vergleich zum alten Gerätehaus sei das neue „noch mehr als ein Quantensprung“, erklärte Estedts Ortswehrleiter Matthias Runge am 2. Juli vor dem neuen Domizil seiner Feuerwehr, das feierlich eingeweiht wurde.
Gerätehaus ist „fast ein Wunder“
Straßen- und Brückenbau nicht vor 2025

Straßen- und Brückenbau nicht vor 2025

„Wie sieht es aus mit der Erneuerung der Bahnhofstraße?“, fragte eine Bürgerin im Brunauer Ortschaftsrat. Zuletzt war die Information, dass die Straße im Jahr 2021 saniert werden sollte, was allerdings nicht passiert ist. Und es wird auch noch ein paar Jahre dauern.
Straßen- und Brückenbau nicht vor 2025
Investitionsbedarf im Freibad Kalbe

Investitionsbedarf im Freibad Kalbe

Das Land Sachsen-Anhalt hat vor Kurzem ein Förderprogramm für die Sanierung und Modernisierung von Freibädern ausgelobt. Insgesamt stehen den Kommunen 500 000 Euro zur Verfügung, wobei jede Kommune mit maximal 50 000 Euro gefördert wird. Auch die Stadt Kalbe möchte davon profitieren.
Investitionsbedarf im Freibad Kalbe
Mit der Simson im ersten Gang auf den Gletscher

Mit der Simson im ersten Gang auf den Gletscher

Von Kalbe zum allerletzten Ötztaler Mopedmarathon ging es für Steffen Jahr, Thomas Archut, Matthias Schwarz und Björn Bannier. Mit knapp 2500 anderen Fahrern fuhren sie an drei Tagen durch die Alpen.
Mit der Simson im ersten Gang auf den Gletscher
Umleitungsfrust in Kalbe: „Die Situation ist unerträglich“

Umleitungsfrust in Kalbe: „Die Situation ist unerträglich“

„Wir als Stadtrat sind verantwortlich für ein sicheres Leben in unserer Stadt“, appellierte Mathias Graf am Donnerstagabend während einer Sondersitzung des Stadtrates. Eben diese Sicherheit sehen die Stadträte durch die Umleitung, die derzeit hauptsächlich über die Schulstraße und Westpromenade führt, gefährdet. Und auch die Schäden, die durch den Straßenverkehr verursacht werden, sorgen für viel Ärger.
Umleitungsfrust in Kalbe: „Die Situation ist unerträglich“
Kulturhaus Kalbe: Nur eine Fluchttreppe wäre „das kleinere Übel“

Kulturhaus Kalbe: Nur eine Fluchttreppe wäre „das kleinere Übel“

In den vergangenen Jahren wurde immer wieder ins Kulturhaus Kalbe investiert und weitere Sanierungsmaßnahmen am und im Mehrzwecksaal sollen bald mit Fördermitteln ermöglicht werden. Doch was ist mit dem gesperrten Teil, in dem der kleine Saal und der Theatersaal sind?
Kulturhaus Kalbe: Nur eine Fluchttreppe wäre „das kleinere Übel“
Turnier in Kalbe: Seit 20 Jahren eine „Streetball-Familie“

Turnier in Kalbe: Seit 20 Jahren eine „Streetball-Familie“

44 Teams nahmen am 20. Streetballturnier „Körbe gegen Gewalt“ in Kalbe teil und stellten damit einen Teilnehmerrekord der Sportveranstaltung auf, deren Erfolg am Abend bei einer Gala im Kulturhaus gefeiert wurde.
Turnier in Kalbe: Seit 20 Jahren eine „Streetball-Familie“
Grundschule Brunau: Bauplaner sind „vorsichtig optimistisch“

Grundschule Brunau: Bauplaner sind „vorsichtig optimistisch“

Einst sollte der Umbau der Grundschule und des Hortes in Brunau unter einer Million Euro kosten, inzwischen werden es wohl zwei Millionen. Die Bauarbeiten laufen, die Schüler sollen möglichst nach den Sommerferien einziehen.
Grundschule Brunau: Bauplaner sind „vorsichtig optimistisch“
Touchscreens ersetzen Tafeln

Touchscreens ersetzen Tafeln

Touchscreens statt Tafeln, Laptops zum Lernen, WLAN auf dem Schulhof. Die Grundschulen Kalbe und Brunau werden aktuell medientechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Stadt nutzt dafür das Förderprogramm Digitalpakt Schule.
Touchscreens ersetzen Tafeln