Ausweich-Toilette steht bis Oktober am Burgmuseum

WC-Container hat Fachwerk-Optik

+
Zum Beginn der Woche sah der Toilettencontainer eben aus, wie das, was er ist...

Tangermünde – Für Unmut scheint der Toilettencontainer auf dem Innenhof des Burgmuseums zu sorgen. Beim jüngsten Sozialausschuss äußerte Marlies Köhn (CDU) Kritik am Standort.

Das hat sich inzwischen geändert. Er wurde in Fachwerk eingekleidet.

Von der Stadtverwaltung gibt es auf AZ-Anfrage die Information: Auf einen neuen Platz für den Notdurf-Container können Kulturfreunde zwar nicht hoffen, jedoch wurde dieser jüngst von zwei Seiten in Fachwerk eingekleidet, um sich besser in die Optik des Burgmuseums zu fügen und weniger aufzufallen.

Aufgestellt wurde der Container vorrangig für die Touristen in der Kaiserstadt. Normalerweise nutzen diese die WC-Möglichkeiten am Neustädter Tor. Aufgrund der Baustelle am Neustädter Platz/Stendaler Straße können die Busse dort jedoch momentan nicht anhalten. Bis Oktober werde diese Übergangslösung auf dem Gelände des Burgmuseums bestehen bleiben, teilt Verwaltungsmitarbeiter Karsten Lemke mit.  lk/gk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare