Illegale Sammlung in der Kaiserstadt / Drei Polen müssen sich verantworten

Drei Polen müssen sich verantworten: Transporter voller Elektroschrott

+
Blick in den polnischen Kleintransporter, in dem die Polizei jede Menge Elektroschrott aus Tangermünde fand.

mei Tangermünde. Mit einer cleveren Masche wollten drei Polen in Tangermünde eingesammelten Elektroschrott zu Geld machen: Sie kündigten in einer Bürgerinformation an, dass am 13.  April zwischen 8 und 11 Uhr kostenlos Elektrogeräte eingesammelt würden.

Die Handzettel landeten am 10.  April per Hauspost in den Briefkästen. Am 13. April um 9. 35 Uhr wurde in Tangermünde an der Augustastraße ein polnischer Kleintransporter von der Polizei kontrolliert. In dem Wagen stießen die Beamten auf jede Menge Elektrogeräte, die aus der Haussammlung stammten.

Da die drei polnischen Insassen keine Genehmigung für das Einsammeln von Abfällen nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz vorweisen konnten, handelten sie illegal. Die Ordnungswidrigkeit wird nun von der Unteren Abfallbehörde des Landkreises Stendal bearbeitet. Der Elektroschrott kommt auf die Deponie.

Von Ulrike Meineke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare