Arneburger Straße teilweise voll gesperrt

Tödlicher Unfall bei Tangermünde: Kradfahrer erliegt seinen Verletzungen

+
Der Unfallort an der Arneburger Straße in Richtung Bundesstraße 188.

pm/mih Tangermünde. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr eine 60-Jährige mit ihrem Pkw die Arneburger Straße aus Richtung Tangermünde kommend und wollte nach links auf die Bundesstraße 188 auffahren.

Dabei übersah diese einen ihr entgegenkommenden 43-jährigen Fahrzeugführer, welcher mit seinem Krad die Kreisstraße 1036 / Arneburger Straße aus Richtung Hämerten kommend befuhr.

Ein 43-Jähriger verstarb in der Magdeburger Uni-Klinik.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Der 43-Jährige wurde mittels Rettungshubschrauber zum Universitätsklinikum nach Magdeburg verbracht, wo er kurze Zeit später verstarb. Die 60-jährige Unfallbeteiligte erlitt einen Schock und musste am Unfallort medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Arneburger Straße war teilweise voll gesperrt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare