Feuerwehreinsatz Tangermünde

Jungstorch gerettet

Eine Drehleiter der Feuerwehr steht ausgefahren vor einem Wohnhaus.
+
Per Drehleiter gelangten ein Storchenexperte des Nabu und ein Feuerwehrkamerad hinauf zum Nest.
  • VonUte Krug
    schließen

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatten am Montag die Tangermünder Brandschützer. Um 17:30 Uhr ereilte sie der Hilferuf des Nabu-Zentrums in Buch. Zuvor war war dem Ordnungsamt der Stadt Tangermünde per Telefon gemeldet worden, dass ein Jungstorch in seinem Nest bewegungseingeschränkt sei.

Das Netz wäre zur tödlichen Falle geworden. Ohne den Einsatz hätte der Jungstorch wohl nicht überlebt.

Tangermünde – Es stellte sich heraus, dass sich etwas um die Beine des kleinen Adebaren gewickelt hatte. Und so rückte die Drehleiter in die Bucher Querstraße aus. Vor Ort in Stellung gebracht, gelangten ein Mitarbeiter des Nabu und ein Kamerad per Rettungskorb zum Storch. Sie entfernten das seine Beine umschnürende Kunststoffgeflecht erfolgreich und retteten dem Tier so wohl das Leben. Um 18.18 Uhr war der Einsatz für die Storchenretter beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare