1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Tangermünde

Feuertaufe bereits bestanden

Erstellt:

Kommentare

Ein hochrangiger Feuerwehrmann spricht vor angetretenen Kameraden.
Die aktiven Feuerwehrkameraden sowie die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung sind vor dem Feuerwehrgerätehaus in Tangermünde angetreten und verfolgen die Schilderungen ihres Stadtwehrleiters (l.) Michael Classe. © Günther Krach

Große Freude bei Tangermündes Feuerwehr: Stadtwehrleiter Michael Classe übergab seinen Kameraden am Dienstagabend ein nagelneues Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF 3000, dass die Stadtverwaltung speziell für die Bedürfnisse der Tangermünder Wehr ausrüsten ließ.

Vor einem neuen Feuerwehrauto wird symbolisch ein Riesen-Schlüssel übergeben.
Verlieren wird er den wohl nicht: Tangermündes Bürgermeister Jürgen Pyrdok (r.) übergibt den symbolischen Schlüssel an Stadtwehrleiter Michael Classe. © Günther Krach

Tangermünde – „Das ist die erste große Neuanschaffung nach fünf Jahren“, begann Classe seine Ansprache, zu der alle aktiven Kameraden, aber auch die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung, geladen waren. Dazu kamen noch der alte und der neue Bürgermeister, Amtsleiterin Anka Bertkau und etliche Stadträte. „Es ist ja auch eine wichtige und teure Anschaffung, der die Stadträte letztendlich zugestimmt haben, zumal wir keine Fördermittel beantragt haben“, fuhr er fort mit Blick auf die Stadträte.

Ein uniformierter Feuerwehrmann überreicht einem Zivilisten ein Präsent.
Stadtwehrleiter Michael Classe bedankt sich beim scheidenden Bürgermeister Jürgen Pyrdok (l.) für dessen langjährige Unterstützung mit einem Präsent. © Günther Krach

„Das Fahrzeug sollte zwar schon im November 2021 geliefert werden, aber das hat die Corona-Pandemie verhindert“, wusste er. „Seit drei Wochen steht es nun in Tangermünde und war sogar schon im Einsatz, nämlich beim Brand im Zellstoffwerk“, fuhr er fort. „284 000 Euro hat es gekostet, etwas weniger als eingeplant, weil wir einiges aus dem ausrangierten und inzwischen verkauften Vorgänger noch gebrauchen konnten“, informierte er noch. In das neue Fahrzeug passen zwar nur drei Kameraden, dafür aber 4000 Liter Wasser und jede Menge Technik, war von Classe noch zu erfahren. Bevor diese Technik alle bewundern konnten, denn sie reicht von Schere und Spreizer, über Atemschutztechnik bis zur Wasser-„Kanone“, sprach der ausscheidende Bürgermeister. „Ich muss nichts wiederholen, Herr Classe hat alles gesagt und jeder weiß, wie wichtig eine funktionierende Feuerwehr ist, um Menschen und ihr Hab und Gut sowie unsere schöne Stadt zu schützen bzw. zu erhalten“, sagte er.

Mehrere Menschen schauen sich die Technikeinrichtung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs an.
Technik, die begeistert: Nach der formellen Übergabe wurde das neue Tanklöschfahrzeug ausgiebig in Augenschein genommen. © Günther Krach

In Classes Ansprache durfte natürlich der Dank an den Stadtrat und die Verwaltung, besonders dem scheidenden Bürgermeister Jürgen Pyrdok nicht fehlen, der „immer für die Feuerwehr da war und das ruhig und besonnen, als er noch Hauptamtsleiter war“, sagte der Stadtwehrleiter, zumal das die letzte Amtshandlung des scheidenden Bürgermeisters war. Classe hatte sogar ein kleines Geschenk dabei und lud dann alle Anwesenden zum Abschluss der Veranstaltung zu einem kleinen Imbiss mit Bratwurst, Döner und diversen Getränken ein.

Auch interessant

Kommentare