Räder und Kleidung müssen älter als 30 Jahre sein / Größer, besser, bunter soll die Veranstaltung im Mai werden

Tangermünder planen zweites Vintageradrennen

gk Tangermünde. Die Arbeitsgruppe (AG) des Vintageradrennens, der auch Händler, Gastronomen und Geschäftsleute angehören, haben für das Event im Mai konkrete Festlegungen getroffen.

Mit der Premiere im Mai 2015 haben die Organisatoren um Hotellier Timo Schönwald und der Familie von Dirk Gericke vom Tangermünder Fahrrad-Service, sowie weiteren Helfern, ein neues Kapitel erlebenswerter Events aufgeschlagen. Die erfolgreiche erste Veranstaltung wird in diesem Jahr fortgesetzt. Der Termin steht auch schon fest. Das Rennen ist am 7. und 8. Mai am Tangermünder Hafen geplant.

Es soll noch umfangreicher, bunter und interessanter werden, und das nicht nur für die Teilnehmer. An dem Rennen, das wieder auf der Promenade am Hafen gestartet wird, wollen in diesem Jahr auch Besitzer historischer Fahrräder aus Berlin, Brandenburg, Havelberg, Neuruppin und sogar aus Augsburg teilnehmen. Einen zweiten Anlauf nehmen die „Radsportler“ aus Italien. Auch die kulturellen Angebote rund um die Fahrradrennen, die in diesem Jahr bis in den Tangerhütter Stadtpark (lange Strecke) und nach Buch führen, sollen auf der Promenade umfangreicher werden. Neben den kulinarischen Angeboten wie Kaffee und Kuchen, Gebratenes, Crepes und Waffeln sowie den ersten Spargel, solle es auch ein Kinder-Fahrradrennen inklusive Kinder-Schminken und Sackhüpfen geben.

Rennteilnehmer können sich neben ihrer nostalgischen Kleidung, die wie die Fahrräder mindestens dreißig Jahre alt sein soll, eine gleichaltrige Frisur verpassen lassen, wofür aber noch eine Friseuse gesucht wird. Alte Fahrradersatzteile, oder ganze Fahrräder, können erstanden werden, inklusive Fachsimpelei. Erwachsene können nachgebaute nostalgische Rennräder ausprobieren und erwerben. Wenn der AG das Glück hold ist, kommt sogar Radio SAW mit seinem „Überflieger“ (Drohne mit Kamera) vorbei und dreht ein Video von dem Event. Damit der „Überflieger“ ein möglichst harmonisches Bild am Hafen aufzeichnen kann, soll der ganze Platz nostalgisch aussehen. Also nicht nur die Rennteilnehmer und ihre Räder, auch die Zuschauer sollen möglichst geschichtsträchtig gekleidet sein. Dafür öffnet die Tangermünder Trachtenwerkstatt an den beiden Tagen ihre Türen. Ja sogar die Verkaufsstände sollen möglichst einheitlich und alt aussehen, was mit den noch herzurichtenden Verkaufsbuden des „Hanserings“ gelingen könnte.

Zu den Höhepunkten des Events zählt natürlich neben dem Rennen auch die Rundfahrt durch die Altstadt. Dafür werden noch Betreuer (Wegweiser) gesucht. Eine Prämierung der schönsten Räder und Kostüme, wird das Event am späten Sonntagnachmittag beenden. Es ist also für Jeden etwas dabei.

Mögliche Teilnehmer und Helfer melden sich bitte umgehend bei Familie Gericke persönlich oder unter (030322) 7 26 60 oder unter info@exempel.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare