Baufirmen ausgebucht

Tangermünde: Termin für Reparatur in Arneburger-Straße bleibt offen

+
Einige Schachtdeckel in der Arneburger Straße wurden farbig markiert.

Tangermünde – Beim Autofahren auf der Arneburger Straße holpert es plötzlich. Und dann nochmal. Ein Blick auf den Asphalt zeigt, dass der Rand einiger Schachtdeckel farbig markiert wurde. Wieso? Die Abdeckungen sind nicht auf gleicher Höhe mit der umliegenden Straße.

Dietmar Schiess, Leiter der Stadtwerke, gibt Entwarnung, was die Sicherheitsbedenken angeht. Passieren könne beim Überfahren der Gullis nichts. Horrorszenarien, wie etwa, dass die Deckel komplett versinken und sich ein Loch in der Straße auftut, stünden nicht bevor.

Trotzdem sei die Tragfähigkeit eingeschränkt. Ein Auftrag sei bereits Anfang des Jahres erteilt, kann Schiess berichten. „Die Schachtdeckel müssen wieder auf Höhe gebracht werden.“ Das Problem liege derzeit bei der Kapazität der Baubetriebe. Diese seien so ausgebucht, dass für die vergleichsweise kleine Tätigkeit noch keine Zeit eingeräumt werden konnte. Einen Termin, wann die Schachtdeckel denn endlich wieder mit der Straße verschmelzen, kann der Leiter der Stadtwerke deswegen auch noch nicht nennen.

Dass die Tragfähigkeit eingeschränkt sei, sei vermutlich einfach dem Zahn der Zeit geschuldet. „Das kann über die Jahre kaputt gehen.“ Staub und Feuchtigkeit würden ihren Teil dazu beitragen.

Wäre die Lage anderes herum, sei das übrigens wesentlich schlimmer, weiß Schiess. „Die Schachtdeckel könnten auch nach oben weggehen“, berichtet er der AZ. Dies wäre ein Zeichen dafür, dass die Straße absackt – und somit merklich gefährlicher, als die abgesackten Schacht-Abdeckungen.

VON LAURA KÜHN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare