Alte Bauwerke am Fluss sollen in den kommenden Jahren attraktiver gestaltet werden

Tangerbrücken auf der Sanierungsliste

+
Die Brücken am Tanger sollen in den kommenden Jahren erneuert werden. Das kündigt Bürgermeister Dr. Rudolf Opitz an.

Tangermünde. Mehrere Bauprojekte stehen in den kommenden Jahren in Tangermünde an. Einen kurzen Ausblick des heutigen Planungsstandes gab nun der Bürgermeister Dr. Rudolf Opitz. Das sei unter anderem wichtig, um die Attraktivität der Kaiserstadt weiterhin zu erhalten.

Ein Punkt der kommenden Jahre werde somit unter anderem die Mauersanierung bleiben, die bis zum nächsten Jahr fertig werden soll. Bereits 2016 werde dann nach derzeitiger Planung der Gehweg zwischen Schlossfreiheit und Seniorenwohnheim in Angriff genommen, 2017 folge dann die Sanierung der Schlossfreiheit selber.

Eine weitere Rolle werden laut Opitz in den kommenden Jahren auch die Tangerbrücken spielen. Sie seien ein bedeutender Punkt für die Attraktivität des Ortes - als Beginn der Radwege in die schöne Natur der Tanger- und Elbniederungen. „Da legt man ja die Ohren an, es ist bemerkenswert schön“, meinte der Verwaltungschef, „man kommt aus einer mittelalterlichen Stadt, und nach wenigen hundert Metern ist man mit den Wiesenblümchen allein“, sagte er. Für eine auf Tourismus ausgelegte Stadt ein nicht zu unterschätzender Fakt, dass dann auch die Brücken nicht baufällig sind.

Von Kai Hasse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare