Frist läuft ab / Ziel: Lückenschluss im Bereich der Mauerstraße analog der Roßfurt

Stiftersteine gibt es nur noch heute

+
Die sanierte Tangermünder Stadtmauer in der Roßfurt. Hier wurden erstmals Stiftersteine verbaut. Analog soll jetzt der Lückenschluss im Bereich der Mauerstraße erfolgen. Noch bis heute können sich Interessenten für einen Stifterstein, der für 75 Euro (gern auch mehr) zu haben ist, entscheiden.

mei Tangermünde. Noch bis heute, 15. Februar, können sich Interessierte für Stiftersteine als Lückenschluss für die Tangermünder Stadtmauer im Bereich der Mauerstraße entscheiden. Initiiert wurde das Projekt vom Gründungsverein der Stadtstiftung Tangermünde.

Analog zur Sanierung der Roßfurt werden auch in der neuen Mauer hunderte Stiftersteine verbaut.

Mehr als 100 Stifter, die einen Stein beitragen wollen, haben sich nach Angaben von Vereinsvorsitzendem Erik Weber schon gemeldet. Sie können selbst entscheiden, welche Widmung auf dem gestifteten Stein stehen soll. Zwei bis drei Zeilen sind möglich.

Bestellt und selbst gestaltet werden können die Steine über die Internetseite des Vereins www.gruendungsverein.de (Spendenquittung sofort erhältlich). Möglich ist es aber auch, dieses Prozedere über Erik Weber oder Sybille Wilke abzuwickeln. Ein Stifterstein ist für 75 Euro (gern auch mehr) zu haben.

Geplant ist, dass der Durchgang zum alten Friedhof analog zum Durchgang Höhe Töpferstraße einen Bogen bekommt. Der Maueranschluss an die Grundschule wird nicht drei, sondern 1,25 Meter hoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare