Update, 16.15 Uhr: Renault-Fahrer bei Crash schwer verletzt

Schwerer Unfall: Kreisstraße zwischen Heeren und Tangermünde gesperrt

+
Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich auf der K1037 zwischen Heeren und Tangermünde.

ds/kr Heeren/Tangermünde. Bei einem schweren Unfall auf der K1037 zwischen Heeren und Tangermünde wurde ein Renault-Fahrer schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann ins Johanniterkrankenhaus Stendal eingeliefert.

Nach Polizeiangaben kam der Mann mit seinem Renault Kangoo gegen 14 Uhr von der Straße ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Als Unfallursache vermutet die Polizei die winterlichen Straßenverhältnisse. Die Kreisstraße ist inzwischen wieder für den Verkehr freigegeben.

-----

(Ursprünglicher Artikel, 14.50 Uhr)

Derzeit ist die Kreisstraße 1037 zwischen Heeren und Tangermünde voll gesperrt. Dort hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein Pkw hat sich überschlagen. Der Rettungseinsatz läuft.

Zur Hilfe eilten außerdem die Feuerwehren aus Stendal, Heeren und Tangermünde.

...wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare