Umzug in Backsteinbau am Wochenende / Amt ist ab Mittwoch geschlossen

Ordnungsamt sitzt auf gepackten Kartons

+
Der Stapel an Kartons, in denen die Arbeits-Unterlagen von Birgit Herzberg verpackt sind, ist überschaubar.

Tangermünde. Auch für die Mitarbeiter des Tangermünder Ordnungsamtes wird es langsam ernst.

Nachdem die städtische Bibliothek und das Archiv bereits im vollen Umzugsstress sind, unzählige Kartons aus dem alten Gebäude an der Arneburger Straße in das neue an der Notpforte geschleppt haben, zieht nun auch das Ordnungsamt in die neue Bleibe mit ein. Allen voran Birgit Herzberg, Leiterin des Amtes.

Neben der Unruhe, die so ein Umzug nunmal mit sich bringt, und dem lästigen Sortieren und Packen bringt der Wechsel des Amtssitzes für Herzberg auch etwas Gutes mit sich: „Ich habe endlich alle für relevanten Mitarbeiter, mit denen ich regelmäßig Kontakt habe, unter einem Dach.“ So wird das neue Archiv im Keller sein, mit zusätzlichen Regalen ausgestattet. Die Bibliothek bezieht die Räumlichkeiten im Erdgeschoss, während die Mitarbeiter des Ordnungsamtes ihre Büros im Obergeschoss des Backsteinbaus an der Notpforte nahe der Stadtverwaltung in der Innenstadt beziehen werden.

Ihre Schränke hat Herzberg bereits vor ihrem derzeitigen Urlaub ausgeräumt und die Umzugskartons in ihrem Büro gestapelt. „Mein Stapel ist doch relativ überschaubar“, schmunzelt die Ordnungsamtsleiterin und schaut sich in ihrem alten Büro in der Verwaltung um.

Die Regale von Archiv und Bibliothek haben mittlerweile ihre festen Plätze in den sanierten Räumen eingenommen. Sigrid Brückner, Leiterin des Archivs, und Cornelia Lucklum, Leiterin der Bibliothek, haben gemeinsam mit den Umzugshelfern schon ganze Arbeit geleistet. Seit Anfang Mai sind die beiden Einrichtungen nun schon nicht mehr für die Tangermünder nutzbar.

Doch es ist bereits etwas Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Herzberg verrät auf Nachfrage der AZ: „Momentan peilen wir Ende August an. Dann kann es sein, dass alle Umzüge geschafft und der reguläre Betrieb wieder aufgenommen werden kann. Aber ich will noch nichts versprechen.“

Schließlich lässt sich schlecht im Vorfeld berechnen, wie lange es dauert, die unterschiedlichen Medien zu verpacken, auszupacken und neu einzusortieren. Lucklum und Brückner verstauten immerhin circa 15 000 Bücher, DVDs und CDs sowie das Archiv.

Der Umzug für das Ordnungsamt soll am Wochenende über die Bühne gehen. Für den reibungslosen Ablauf ist es erforderlich, bereits von Mittwoch, 18. Juli, bis einschließlich Dienstag, 24. Juli, alle Bereiche des Amtes an der Lindenstraße zu schließen. Dazu gehören das Einwohnermeldeamt, das Standesamt, die Bußgeldstelle, das Fundbüro, das Gewerbeamt und der Bereich Kindertagesstätten und Schulen.

Von Berit Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare