Buden reichen vom Neustädter Tor bis zum Eulenturm / Offene Höfe stimmen feierliche Zeit an

Musiktalente eröffnen Adventsspektakel in Tangermünde

+
Der Budenzauber zum alljährlichen Weihnachtsmarkt beginnt am Freitag, 7. Dezember, in Tangermünde.

lk Tangermünde. Advent, Advent – schon bald brennt das erste Lichtlein auf dem Tannengesteck. Doch erst am zweiten Adventswochenende wird es auf dem Tangermünder Marktplatz so richtig weihnachtlich.

Denn vom Freitag, 7. Dezember, bis Sonntag, 9. Dezember, öffnet der traditionelle Weihnachtsmarkt seine Pforten.

Das Areal aus Buden soll vom Neustädter Tor bis zum Eulenturm reichen. Wie auch zu anderen Festivitäten, wie dem Töpfermarkt oder dem Burgfest, lassen die Tangermünder es sich nicht nehmen, ein buntes Programm auf die Beine zu stellen. Für das vorweihnachtliche Bühnenspektakel werden ein Akkordeonorchester, Talente der Musik- und Kunstschule Stendal und die Band „Nobody knows“ erwartet.

Neben dem Stöbern in Geschäften und Buden, auf dem Handwerkermarkt und in offenen Hinterhöfen darf auch reichlich Süßes sowie Glühwein verzehrt werden. Das Spektakel hat am Freitag von 16 bis 21 Uhr geöffnet, am Sonnabend von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare