Keiner fühlt sich so richtig verantwortlich / Lidl will Reinigung veranlassen

Wer macht den Müll weg?

+
Im Gesträuch neben dem Lidl in der Arneburger Straße liegt sehr viel Müll herum. Bisher fühlte sich keiner so richtig verantwortlich. Doch das Unternehmen will die Zuständigkeiten mit dem Vermieter klären und in Kürze eine Reinigung veranlassen.

Tangermünde. Eine unansehnliche Müllstrecke hat sich auf der privaten Zufahrt neben dem Lidl in der Arneburger Straße in Tangermünde angehäuft. Margot Thalmann hat sich bezüglich des Mülls schon im letzten Jahr an die Stadtverwaltung gewandt.

Dieser sind jedoch die Hände gebunden, da der Weg einer Firma in England gehöre. „Wir können erst eingreifen, wenn eine Gefahr für die Gesundheit besteht und sich dort zum Beispiel Ratten aufhalten“, meinte Michael Classe, Sachgebietsleiter Allgemeine Gefahrenabwehr im Tangermünder Ordnungsamt. Es hätten sich schon öfters Leute über den Unrat dort beschwert. Doch nur weil es unansehnlich sei, könne die Stadt dort leider nicht viel tun. Thalmann macht sich aber Sorgen, dass sich vielleicht Fahrrad-Touristen, von dieser Dreckecke abgeschreckt fühlen könnten. Sie sagte, dass sich bis jetzt keiner dafür zuständig fühle, auch nach mehrmaliger Nachfrage nicht. Der Einkaufsmarkt sei wohl Mieter eines Teilstücks von diesem Privatweg, weil dort die Zufahrt für die Warenanlieferung sei.

Von der Pressestelle des Unternehmens heißt es: „Die Kundenzufriedenheit steht für Lidl an erster Stelle. Dazu gehört auch, dass wir die Außenanlagen unserer Filialen durch Dienstleister mehrmals in der Woche pflegen lassen.“ Das Unternehmen wird durch den Vermieter prüfen zu lassen, wer für die Reinigung der Straße zuständig ist. Um schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen, werde vor Klärung der Zuständigkeit eine baldige Reinigung veranlasst.

Von Maren Maatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare