Jugendliche geraten binnen kurzer Zeit zweimal aneinander

Körperliche Auseinandersetzung in Tangermünde

+
(Symbolbild)

jsf Tangermünde. Wie die Polizei am Montag erfuhr, kam es am Samstag gegen 17 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung in der Magdeburger Straße. Beteiligt waren mehrere männliche Personen.

Darunter zwei Syrer im Alter von 16 und 18 Jahren sowie eine weitere unbekannte Person, vermutlich deutscher Herkunft.

Gegen 18 Uhr trafen die Personen in der Luisenstraße erneut aufeinander, wobei die syrischen Staatsangehörigen sofort die Flucht ergriffen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen der beiden Vorfälle.

In Zusammenhang mit den Taten eine Rolle spielen könnten zudem ein bisher unbekannter schwarzer Pickup, der in der Magdeburger Straße platziert war sowie ein in der Luisenstraße parkender, weißer Kleinwagen. Beide Fahrzeuge waren mit Personen besetzt.

Die Personen werden wie folgt beschrieben:

1. männliche Person im schwarzen Pickup:

- ca. 1,80 m groß
- schwarze Haare, an den Seiten kurz rasiert
- Tätowierungen am Hals und auf den Händen
- Ohrringe in Form von sogenannten „Tunneln“

2. männliche Personen im weißen Kleinwagen:

- ca. 1,80 m groß, durchtrainierte Figur
- keine Angaben zur dritten Person möglich

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Stendal unter der Telefonnummer (0 39 31) 68 52 92 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare