„Vehikel and Friends“ veranstalten „Elbpark-Revival“ am Bleichenberg

„Geist des Elbparks wiederbeleben“

+
„Vehikel“ und „DJ Tüte“ sind schon früher in der Gaststätte „Zum Elbpark“ aufgetreten. Im Mai möchten sie bei einem Open-Air-Konzert diese Zeit und den „Elbpark“ neu beleben.

Tangermünde. Sie haben Kultstatus und gehören zu den ältesten Bands der Region. Die Rede ist von „Vehikel“. Seit ihrer Gründung im Jahr 1975 war die Band durchgängig musikalisch aktiv. Auch jetzt haben die Rocker wieder große Pläne.

Am Sonnabend, 5. Mai, wollen Dieter Podubrin (Bass), Hans-Ulrich Lierath (Drums), Ingo Röper (Gitarre/Gesang) und Fred Volkmann (Keyboard/Gesang) es krachen lassen. Dann findet ab 18 Uhr das „Elbpark-Revival“ mit „Vehikel and Friends“ statt.

„Wir haben das zusammen mit DJ Tüte organisiert, um den Geist des Elbparks wiederzubeleben“, erklärt Podubrin. Seit die ehemalige Gaststätte „Zum Elbpark“ im Jahr 2010 abgerissen wurde, gibt es keinen Ersatz für den Saal. „Da haben sich ganze Generationen kennengelernt“, schwelgt der Bassist in Erinnerungen. „In den 60er und 70er Jahren traten hier Woche für Woche Bands aus der gesamten ehemaligen DDR auf.“ So hätte der „Elbpark“ seinen Kultstatus erlangt und jede Tanzveranstaltung sei zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden. In den 80ern wurden die Livemusikabende durch Discoveranstaltungen abgelöst.

Für „Vehikel“, „DJ Tüte“ (Burghard Klipp) sowie die Bands „Flair“ aus Grieben und „Under Arrest“ aus Ferchland wird zum „Elbpark-Revival“ nun eine Open-Air-Bühne auf der leeren Grünfläche am Bleichenberg aufgebaut. Bier- und Bratwurststände seien ebenfalls mit am Start. Den „Elbpark“ ersetzen können diese Maßnahmen nicht, doch ein Stück Zeitgeschichte werde so hoffentlich vielen Besuchern in Erinnerung gerufen. Wenn es nach Podubrin geht, dann soll die Veranstaltung keine Eintagsfliege sein. Er kann sich vorstellen, mit dem „Elbpark-Revival“ im nächsten Jahr in die zweite Runde zu gehen.

Von Laura Kühn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare