Lüderitz stimmt für Nutzung des Kinderheim-Heizhauses als Jugendclub

Eigener Raum im Grünen

+
Eine sehr grundlegende Wohnlichkeit haben sich Jugendliche im ehemaligen Heizhaus des Kinderheims mit einer Sitzgarnitur und einem alten Teppich geschaffen.

Lüderitz. Der Ortschaftsrat Lüderitz hat sich für die Einrichtung eines Jugendclubs ausgesprochen. Wie berichtet, könnte er im Heizhaus des ehemaligen Kinderheims in Lüderitz entstehen.

Das Gebäude, das schon heute gern von Jugendlichen besucht wird, braucht für die Einrichtung des Clubs aber viel Pflege.

Das Heizhaus liegt weitgehend verwittert am Rand des Kinderheims in Lüderitz.

Das ehemalige Kinderheim in ein überwuchertes Gebäude im Park, umwachsen von Gestrüpp, im Hof klaffen offene Gullydeckel, die Vegetation drückt Betonplatten im Hof unregelmäßig hoch. Die Fenster und Türen sind zugenagelt. Begehbar ist nur das Heizhaus, an der Nordseite in der Nähe der Hauptstraße gelegen. Zwei Räume sind – relativ – sauber, eine alte Sitzgarnitur, ein Beistelltisch und ein alter Teppich machen einen Raum ganz grundlegend wohnlich. Es ist abgelegen hier und bei der Jugend sicher auch deshalb beliebt, weil sich eben kein Betreuer hierher verirrt, der Optimierungsvorschläge oder pädagogische Ideen parat hält.

Das soll auch so bleiben, nach Ansicht des Vereins „Wir bleiben hier“.

Von Kai Hasse

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der gedruckten Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare