Verkoster bewerten neueste Kreation mit veganer Schokolade aus Tangermünde

„Deutschland-Riegel“ geht in die Testphase

+
Der „Deutschland-Riegel“ geht in die Testphase. Bei den Verkostern kamen Aussehen, Geschmack und Größe schon mal gut an. 39 Prozent halten die Füllung aus Dinkel, Leinsamen, Sonnenblumenkernen, Haferflocken, Erdbeere und Apfel für ausgewogen. Andreas Kunz (r.) will den Riegel, der gemeinsam mit einer Berliner Universität entwickelt wurde, jetzt real am Markt testen.

pek Tangermünde. Der „Deutschland-Riegel“ geht in die Testphase: Diana und Andreas Kunz, die ihn gemeinsam mit einer Berliner Universität entwickelt haben, ließen den gesunden Riegel jetzt verkosten. Bis er auf den Markt kommt, wird es allerdings noch einige Zeit dauern.

Das Tangermünder Ehepaar befasst sich seit mehr als zwei Jahren mit der Herstellung eines Riegels, der vorrangig gesunde Komponenten enthalten soll (AZ berichtete). Zudem legen die Beiden wert auf regionale Zutaten. Einzige Ausnahme ist die Schokolade, die das knackige Innere umhüllt, nicht zuletzt, um auch die Inhaltsstoffe zusätzlich zu schützen. Die Schokolade ist immerhin vegan und stammt aus der Konditorei Stehwien, wo der „Deutschland-Riegel“ auch produziert wird.

Mithilfe eines Fragebogens wollten Diana und Andreas Kunz nun herausfinden, wie die gesunde Leckerei bei den ersten Test-Essern ankommt. Bewerten sollten die Probanden unter anderem Aussehen, Geschmack, Konsistenz und Geruch des Riegels. Von Interesse war aber auch, ob die Befragten wert auf gesunde Ernährung legen und weitere Informationen dazu wünschen. In der Verpackung des Riegels sind bereits etliche entsprechende Angaben zu finden – zum Beispiel zur Bedeutung von Proteinen und essentiellen Fettsäuren.

Im ersten Anlauf kam der Riegel gut an: Drei Viertel der Probanden bewerteten Aussehen, Geschmack und Größe positiv und würden ihn auch kaufen. 39 Prozent halten die Zusammensetzung der Füllungskomponenten Dinkel, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Erdbeere und Apfel für ausgewogen. Einem Viertel der Verkoster, von denen nach eigenen Angaben die Hälfte wert auf gesunde Ernährung legt, war die Schokolade allerdings zu dominant.

Der größte Teil der Befragten würde den „Deutschland-Riegel“ gern unterwegs essen. „Ideal auf langen Autofahrten“, sagte ein Test-Esser, der die Verpackung für etwas zu umfangreich hält. „Genau die richtige Süße“ war häufiger zu hören, ebenso die Überlegung, dass das Produkt auch ohne Schokoladenmantel durchaus Erfolg haben könnte.

Wie Andreas Kunz mitteilte, soll der „Deutschland-Riegel“ jetzt über längere Zeit real am Markt getestet werden: „Wir wollen uns noch weiterentwickeln.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare