1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Tangermünde

Stadtrat hat jetzt das letzte Wort

Erstellt:

Kommentare

Pflasterarbeiten in einem historischen Straßenzug.
Sehr zur Freude der Anwohner zeichnet sich in der Hünerdorfer Straße (Bild) das Ende der Bauarbeiten ab. Derzeit werden dort die Fußwege gepflastert. © Günther Krach

In der Regel „prüft“ und beschließt ein Hauptausschuss (HA) die zuvor in den Fachausschüssen erarbeiteten Empfehlungen und leitet sie dann zur endgültigen Entscheidung an den Stadtrat weiter. Das ist aber nicht immer so, wie am Mittwochabend zu erleben war, als sich das Gremium zu keiner von zwei Beschlussvorlagen zum selben Thema durch eine Abstimmung bekennen wollte.

Tangermünde – Konkret ging es um die beiden Varianten der Auffahrt aus der Hünerdorfer auf die Arneburger Straße. „Wir dürfen und wollen jetzt die Entscheidung des Stadtrates am 26. Februar nicht beeinflussen, denn sie ist schwierig, gab es doch in der Sitzung am 15. Dezember 2021 ein so genanntes Patt, sagte Jürgen Pyrdok, Bürgermeister und HA-Vorsitzender. In der diesmal kurzen Diskussion deutete sich aber eine Entscheidung für die Variante zwei an, genau wie in der Sitzung des Bauausschusses Anfang der Woche – also für die Alternative, die die bestehende Einfahrt mit nur geringen Veränderungen favorisiert. Dieser Auffassung war auch Thomas Stagneth, Leiter des Amtes für Investitionen und Liegenschaften, den der Bürgermeister um seine Einschätzung bat.

Neben dem Straßenbauproblem ging es noch um die finanzielle Förderung gemeinnütziger Vereine in der Kaiserstadt – auch ein schon länger diskutiertes Problem, zu dem es bis heute keine Einigung gibt. Hier stimmte der HA der schon gewählten Verfahrensweise der Amtsleiterin für die Sitzung des Sozialausschusses zu, die jetzt erst einmal nur die globale Förderung der Vereine bestätigte. Eine so genannte Sportstättenkosten-Satzung wird in Zusammenarbeit mit der Kämmerin im Zuge der Haushaltsplanung für 2022 erarbeitet. Mit einer Enthaltung wurde diese Beschlussvorlage bestätigt.

Auch interessant

Kommentare