Langensalzwedel

Spiel und Spaß beim Sommerfest

Zwei Kinder hangeln sich an Seilen über den Boden.
+
Konzentration und Geschick waren bei Franz (4) und Lina (6) aus Miltern gefragt, als sie sich im Tiefseil-Klettergarten ausprobierten.
  • VonGünther Krach
    schließen

Nach dem Spielefest des Shalomhauses am 23. Juli im Ortsteil Hämerten (AZ berichtete), waren am vergangenen Freitag die Hüpfburg, Spiel- und Malstände sowie mehrere Parcours für sportliche Gäste nun auf der Wiese hinter dem Dorfgemeinschaftshaus in Langensalzwedel aufgebaut worden.

Franz (4) aus Miltern lässt sich ein Glitzer-Tattoo aufmalen.

Langensalzwedel – Bei schönem, aber leicht windigem Wetter war auch Stefan Mettner, der Leiter des Shalomhauses und sein Mitarbeiter Fabian Lehmann, der seit Oktober 2020 für die Kinder- und Jugendarbeit im Haus und in den Ortsteilen verantwortlich ist, vor Ort. Schülerclub-Leiterin Angela Seibt betreute sogar mehrere Stände und hatte neben Schorle und Wasser sogar selbst gemachten Eistee mitgebracht. Seibt pendelte zwischen dem Wasserbomben-Slalomlauf und dem Tiefseil-Klettergarten, die immer gut genutzt wurden. Einige Kinder waren mit Mutti sogar aus Tangermünde, Miltern und selbst aus Buch angereist, wie zu hören war.

Hanna (5) aus Buch (r.) und ihre Kita-Freundin Ella (5) aus Langensalzwedel angeln Enten.

Gleich daneben konnten Plastikenten aus einer Badewanne geangelt werden, und ein Stück weiter stand ein kleines Fußballtor, an dem Eimer hingen, in die man einen kleinen Gummistiefel werfen musste – was viel Geschick erforderte. Unter überdachten Tischen und Bänken konnten sich die Kinder schminken oder Glitzertattoos aufmalen lassen. Sie konnten auch selbst kreativ sein und Trage- und Kosmetik-Taschen sowie Basecaps bemalen. Wer besonders ausgelassen spielen wollte, der konnte sich, wie auch schon in Hämerten, auf der Hüpfburg austoben, die wieder Reinhard Hauer aus Köckte mitgebracht hatte. Er hatte auch wieder seinen Eisverkaufswagen dabei. Clown Tommy mit seinen geformten Luftballons war am Freitag leider nicht dabei, er macht Urlaub, genau wie Carola Schulz, die in Hämerten das Klettern auf Bierkisten gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr betreut hatte.

Farbenfroh: Anja (6) lässt sich von Frau Laas schminken und freut sich schon sichtlich auf das Ergebnis.

Bei so viel Betätigung an frischer Luft bekommt man natürlich auch Durst und Hunger. Kein Problem, die Kameraden der Feuerwehr hatten genügend Bratwürste auf den Grill gelegt. Wem der Sinn mehr nach Kaffee und Kuchen stand, was vor allem für die Eltern der Kinder zutraf, der besuchte die „Landfrauen“ mit ihren vielfältigen Leckereien. Es war also auch in Langensalzwedel wieder für jeden etwas dabei, was am 31. August in Buch sicher nicht anders sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare