Tangermünde – Archiv

Adé rostiges Party-Schiff

Adé rostiges Party-Schiff

Tangermünde. Viele Gerüchte über den inzwischen angerosteten Schiffsrohbau, der seit Jahren erst auf der Elbe, jetzt im Hafen, liegt, kursieren in der Hanse- und Kaiserstadt.
Adé rostiges Party-Schiff
Ungewöhnlichen Weg beschritten

Ungewöhnlichen Weg beschritten

Tangermünde. „Neun lehrreiche und schöne Monate liegen jetzt so ziemlich hinter mir“, resümiert Laura Westphal im Gespräch mit der AZ. Nicht ohne ein kleines Lächeln im Gesicht zu haben. Seit Oktober 2011 unterstützt die 17-Jährige die Arbeiten in …
Ungewöhnlichen Weg beschritten

Einmal der eigene Kapitän

Tangermünde. Siegfried und Heike Graßmann wohnten früher in Neuhaus an der Elbe, aber einmal ein Boot zu steuern, war ihnen leider nie gelungen, obwohl ein lang gehegter Wunsch des Mannes.
Einmal der eigene Kapitän

Alter Friedhof entdeckt

Tangermünde. Bei Erdarbeiten an der Hünerdorfer Straße zertrümmerte eine Baggerschaufel am 12. Mai eine menschliche Schädeldecke. Zum Glück juckte das den Besitzer des Kopfes nicht mehr. Denn dieser liegt seit mehreren hundert Jahren unter der Erde.
Alter Friedhof entdeckt

Lanzenstechen ums fertige Spanferkel

Klietz. Seit 1991 gibt es diesen Wettkampf, „Fischerstechen“ genannt, schon in Klietz. Die Pionier-Soldaten des Sonderübungsplatzes der Bundeswehr in Klietz haben ihn ins Leben gerufen und bis ins Jahr 2000 jährlich durchgeführt.
Lanzenstechen ums fertige Spanferkel