Bürgermeisterwahl Tangerhütte

Irritationen um Wahlkampftermin

Der Bürgermeister von Tangerhütte schaut aus einem Fenster seines Rathauses.
+
Der eine will drin bleiben, der andere will hinein: Der Kampf um das Tangerhütter Rathaus (im Bild Amtsinhaber Andreas Brohm) ist voll entbrannt.
  • vonStephan Ernst
    schließen

Von Christian Wohlt

Tangerhütte – Die Reaktionen darauf fielen unterschiedlich aus. Die einen begrüßen die Idee, den Kandidaten noch einmal auf den Zahn zu fühlen. Schließlich hatte nicht jeder die Gelegenheit, am offiziellen Wahlforum mit Andreas Brohm (parteilos) und dem ebenfalls parteilosen, von der CDU nominierten, Markus Fettback im Kulturhaus Tangerhütte teilzunehmen. Andere halten die Veranstaltung in Lüderitz für überflüssig. Sie werfen Braun vor, für sich eine Bühne zu suchen, weil ihr das offizielle Wahlforum nicht gepasst habe. Sie hätte es in den sozialen Medien als Farce bezeichnet und sich abfällig über Zuschauer geäußert.

Wer von den beiden Kandidaten macht das Rennen am 6. Juni um den Chefsessel im Tangerhütter Rathaus?

Die neue Einladung sorgt nun erneut für Aufregung. Brohm zeigt sich überrascht von dem Termin. „Abgesehen davon beteilige ich mich nicht an inszenierten Wahlveranstaltungen von Stadtratsmitgliedern, die sich gegen mich ausgesprochen haben“, teilt er mit. Braun antwortete darauf per E-Mail, dass sie die Einladung per WhatsApp an die beiden Kandidaten geschickt habe. „Die Kurzfristigkeit bitte ich zu entschuldigen. Soeben erfahre ich, dass Sie das noch nicht gelesen haben…“, heißt es in der Nachricht an den amtierenden Bürgermeister. Persönlich miteinander gesprochen wurde offensichtlich nicht. (ct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare