Maskierte bedrohten Angestellte des Tankstellen-Shops mit einem Messer

Überfall in Tangerhütte

+
Diese Tankstelle in Tangerhütte ist überfallen worden: Zwei maskierte Männer hatten die Angestellte des Shops mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Sie flüchteten mit mehreren hundert Euro zu Fuß.

mei Tangerhütte. Zwei maskierte Männer haben Sonntagabend den Tankstellen-Shop in Tangerhütte an der Straße der Jugend überfallen, die Angestellte mit einem Messer bedroht und mehrere hundert Euro erbeutet.

Trotz sofortiger Fahndung, auch mittels Fährtenhund, konnten die Räuber entkommen.

Wie die Stendaler Polizei gestern mitteilte, flüchteten die Täter zu Fuß. Der Fährtenhund sei in Richtung Garagenkomplex Neustädter Ring gelaufen, dort verläuft sich die Spur.

Der Überfall ereignete sich am Sonntag gegen 20.20 Uhr. Wie alt die Maskierten sind, konnte die Angestellte nicht sagen, sie geht aber von jüngeren Personen aus. Einer der Männer ist 1,55 bis 1,60 Meter groß und von normaler Statur. Er sprach mit altmärkischem Dialekt, trug ein schwarzes Sweatshirt und eine türkisfarbene Jogginghose. Maskiert war er mit einem schwarzen Stoffsack ohne Mund- und Augenöffnungen. Dieser Mann hatte die Angestellte des Tankstellen-Shops mit einem Messer bedroht, das eine ca. zehn Zentimeter lange Klinge und einen schwarzen Kunststoffgriff hat.

Der zweite Täter ist über 1,80 Meter groß und kräftig. Er trug ein schwarzes Sweatshirt mit Kapuze. Das Gesicht hatte er mit einem schwarzen Schal verdeckt. Besonders auffällig waren grüne Längsstreifen im Schal.

Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer räuberischer Erpressung. Wer Hinweise geben kann, wende sich an das Polizeirevier Stendal, Telefon (03931) 68 52 91, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare