Sieht aus wie eine Brücke, ist aber ein Messsteg

Seltsames Bauwerk über den Tanger

+
Direkt neben der Tangerbrücke überspannt ein sogenannter Messsteg den Fluss.

Tangerhütte – Nanu? Dem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer wird es aufgefallen sein, der neugierige wundert sich: Direkt neben der neuen Tangerbrücke auf der Kreisstraße zwischen Weißewarte und Demker, überspannt ein zweites Bauwerk den Fluss.

Anders als der „große Bruder“ aus Beton, der seit knapp zwei Jahren an diese Stelle steht, wirkt das metallene Teil recht filigran. Ein Schild verweist darauf, dass es nur Mitarbeitern des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW) vorbehalten ist.

Anders als es der erste Augenschein vermuten lässt, handelt es sich nicht um eine zweite Brücke.

„Das ist ein Messsteg“, stellt Hans-Jörg Steingraf, zuständiger Flussbereichsleiter des LHW klar. An diesem wichtigsten Pegel im Tangergebiet werde der Durchfluss ermittelt, um mittels Computer die sogenannte Schlüsselkurve (auch Abflusskurve) zu erstellen.

Der Wert gibt an, wie viel Wasser in Kubikmeter pro Sekunde an einem Punkt im Gewässer abfließt. Das ist unter anderem ein wichtiger Baustein für die Hochwasservorhersage.

Von der Brücke aus sei eine exakte Messung nicht möglich, da sie zu hoch ist, erklärt Steingraf. Außerdem gehe es um die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter, der man mit dem neuen Bauwerk ausreichend gerecht werden kann.

VON CHRISTIAN WOHLT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare