Sanierung der Tangerhütter Ausfallstraße abgeschlossen

Schönwalder Chaussee komplett

Neue Bäume zieren die Schönwalder Chaussee, die im vergangenen Jahr abschnittsweise saniert worden ist. Umstritten ist noch die finanzielle Beteiligung der Anwohner. Foto: ct-press
+
Neue Bäume zieren die Schönwalder Chaussee, die im vergangenen Jahr abschnittsweise saniert worden ist. Umstritten ist noch die finanzielle Beteiligung der Anwohner. Foto: ct-press

Tangerhütte – Die Schönwalder Chaussee in Tangerhütte ist wieder komplett. Seit Kurzem zieren sechs junge Bäume die südliche, stadteinwärts führende Straßenseite. Bereits im Herbst waren stadtauswärts 28 Linden gepflanzt worden.

Damit ist die (Wieder-)Begrünung abgeschlossen. Im vergangenen Jahr war die Strecke abschnittsweise saniert worden. Insgesamt 4300 Quadratmeter Asphalt und 870 Quadratmeter Betonsteinpflaster wurden verlegt sowie Erdarbeiten erledigt. Die Hälfte der Kosten in Höhe von 650 000 Euro wird über Fördermittel finanziert. Für den Straßenbau hatten die alten, mächtigen Lindenbäume weichen müssen. Nicht nur das wurde heftig kritisiert.

Umstritten bleibt die finanzielle Beteiligung der Anwohner durch Straßenausbaubeiträge, die nach gültigem Landesgesetz vorgeschrieben ist. Die Summe kann sich pro Haushalt auf mehrere Tausend Euro belaufen. Die entsprechenden Gebührenbescheide sollen nach Abrechnung mit Baufirmen und Fördermittelgebern herausgehen. Vielleicht kommen die Bürger um die Bezahlung herum. Die Parteien im Landtag sind sich grundsätzlich einig, die Ausbaubeiträge abzuschaffen. Über den Zeitpunkt und die Einzelheiten wird aber noch gestritten.

VON CHRISTIAN WOHLT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare