Betriebserlaubnis könnte auf Antrag verlängert werden

Rettet Corona-Virus die Elbfähre? – Nächste Demonstration am Sonntag

Einfach einen Antrag stellen, und schon darf die Fähre Ferchland-Grieben Autofahrer und Fußgänger ein weiteres Jahr übersetzen? Klingt fast zu schön, um wahr zu sein.
+
Einfach einen Antrag stellen, und schon darf die Fähre Ferchland-Grieben Autofahrer und Fußgänger ein weiteres Jahr übersetzen? Klingt fast zu schön, um wahr zu sein.

Tangerhütte/Grieben/Ferchland – Neue Wendung im Fähren-Drama? Griebens Ortsbürgermeisterin Rita Platte wartete am vergangenen Mittwochabend im Stadtrat der Einheitsgemeinde Tangerhütte mit der Nachricht auf, dass das Fährschiff länger als erwartet fahren dürfe.

Ursprünglich sollte es zum 30. Juni stillgelegt werden, weil dann die bisherige technische Zulassung endet. Die für eine Verlängerung fällige Landrevision kann sich der Betreiber, die Gemeinde Elbe-Parey, nicht leisten und beschloss daher das Aus zu diesem Termin.

Auch wenn es zur Stadtratssitzung in Tangerhütte positive Signale zum Erhalt der Fährverbindung gab, am Sonntag wird weiter demonstriert.

Wegen Ausnahmen in der Corona-Krise könne der „TÜV“ um ein halbes Jahr verlängert werden, wusste Platte zu berichten und überraschte damit nicht nur Tangerhüttes Einheitsgemeindebürgermeister Andreas Brohm (parteilos). Der hatte zuvor die Frage des fraktionslosen Stadtrates Dietrich Schultz verneint, ob die Kommune den vom Stadtrat beschlossenen Zuschuss in Höhe von 7000 Euro schon überwiesen habe. Geld für eine Fähre auszugeben, die am Juli nicht mehr verkehrt, wäre haushaltsrechtlich bedenklich und nicht zu verantworten, begründete Brohm.

Schultz sprach von einem wichtigen Signal an die Gemeinde Elbe-Parey, dass auch die Einheitsgemeinde Tangerhütte um den Erhalt kämpft. Bürger auf beiden Elbseiten wollen sich mit dem Ende der Verbindung nicht abfinden. Es gab bereits mehrere Demonstrationen. Die nächste ist am Sonntag, 11 Uhr, am Fähranleger geplant.

Laut Landesverkehrsministerium könnte das Fährschiff sogar eine Verlängerung der Zulassung bis zu einem Jahr ohne erneute Abnahme erhalten. Das müsse lediglich beantragt werden. „Eine entsprechende Antragstellung erfolgte – gemäß telefonischer Auskunft der Gemeinde Elbe-Parey, dem Fähreigentümer, vom Donnerstag – bislang nicht“, so die Auskunft aus Magdeburg.

Im Moment ist die Fähre in Betrieb. Nach einer niedrigwasserbedingten Pause verkehrt sie wieder, allerdings nur wochentags und – nach bisherigen Plänen – bislang offiziell nur noch bis Monatsende.

VON CHRISTIAN WOHLT

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare