Für die Tonne: Landkreis lässt sich in Tangerhütte nun einen Lagerplatz freiräumen

Tangerhütte: Recyclinghof sortiert sich nebenan neu

Blick auf das Gelände, welches der Landkreis für seine Annahmestelle herrichten lässt. Es braucht noch Zeit.
+
Blick auf das Gelände, welches der Landkreis für seine Annahmestelle herrichten lässt. Es braucht noch Zeit.

Tangerhütte – Die Abfallentsorgung des Landkreises in Tangerhütte sortiert sich neu, wieder einmal. Der Recyclinghof der kreiseigenen Dienstleistungsgesellschaft ALS zieht von der Gießereistraße 9 auf ein benachbartes Grundstück.

Die ALS-Dependance an noch aktueller Stelle.

„Diese Fläche hat die ALS angemietet und für die noch ausstehenden Ertüchtigungsmaßnahmen läuft gerade das Genehmigungsverfahren“, informiert Kreissprecherin Angela Vogel auf Nachfrage der AZ. Im Klartext: Das Gelände an der Ecke Gießereistraße / Gutsweg soll so schnell wie möglich hergerichtet werden. Wobei der Faktor Zeit momentan relativ scheint, alle Höfe in Ostaltmark und Elbe-Havel-Winkel sind wegen der Corona-Bestimmungen geschlossen.

Ruhe herrscht derzeit wegen Corona. Fotos: hertzfeld

Schon bei der Eröffnung am aktuellen Standort Anfang September war das Ende absehbar. Vogel sprach bereits damals von einer Übergangslösung, einem Provisorium. Doch der Reihe nach: Der Recyclinghof an der Tangermünde Chaussee machte im April 2019 dicht, für viele Bürger überraschend. Vertragliche Auseinandersetzungen mit dem Betreiber hatten zum Aus geführt (die AZ berichtete). Fast ein halbes Jahr mussten Tangerhütter in andere Kommunen ausweichen. Die heimische Anlaufstelle wurde schließlich an die Gießereistraße auf das Areal des städtischen Bauhofes verlegt. Dort befand sich der Recyclinghof übrigens bis zum Frühjahr 2015 schon einmal.

Das ewige Hin und Her soll nun ein Ende haben. „Die uns vom Bauhof zur Verfügung gestellte Fläche war von vornherein nur als Zwischenlösung gedacht, da der Bauhof sie für seine eigenen Aufgaben selbst benötigt“, erläutert Vogel noch einmal. „Jedoch hat der Bauhof eine andere Fläche, welche bisher als Lagerfläche für Baumaterial genutzt wurde.“ Und genau die soll nun zum Recyclinghof ausgebaut werden. Neuer Betreiber seit September ist der Verein Lebenshilfe für Behinderte, der an der Birkholzer Chaussee unter anderem mehrere Werkstätten betreibt. Zunächst sollten die Behälter des Recyclinghofes in neuer Hand auch genau an dieser Straße aufgestellt werden.

Doch auch das war irgendwann vom Tisch. ALS und Landkreis richten den Blick nach vorn. Wann genau die aufs Neue verlegte Annahmestelle öffnen kann, scheint einigermaßen unklar. Noch setzt auch Corona Grenzen. Ein möglichst zeitnaher Umzug und ein offenes Tor dürften im Interesse vieler sein. Entsorgt werden konnten in Tangerhütte laut ALS mit Sitz in Osterburg bislang nicht zuletzt Elektroschrott, Sperrmüll, Bauschutt und Gartenabfall, in der Regel in kleineren Mengen. Weitere Höfe gibt es in Bismark, Osterburg, Tangermünde, Havelberg und Seehausen. Die große Abfallannahme- und Umladestation (AUS) befindet sich in Stendal.

VON MARCO HERTZFELD  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare