Unfallfahrer kam ins Krankenhaus

Rauschfahrer in Weißewarte schwer verletzt

Der Wagen ist reif für den Abschleppdienst. Foto: krug
+
Der Wagen ist reif für den Abschleppdienst.
  • Marco Hertzfeld
    vonMarco Hertzfeld
    schließen

Weißewarte – Ein Atemtest ergab 0,44 Promille, auch will die Polizei noch Anzeichen von Betäubungsmitteln erkannt haben. Der Unfallfahrer kam ins Krankenhaus in Stendal, er gilt als schwer verletzt.

Der 39-Jährige aus dem Landkreis Börde war am Mittwoch, 10. März, gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 31 zwischen Tangerhütte und Weißewarte unterwegs. In einer Linkskurve kam er mit dem Nissan erst leicht nach rechts ab, steuerte gegen und fuhr über die gesamte Straße in den linken Graben. Danach schleuderte der Pkw wieder zurück auf die Fahrbahn und landete schließlich auf der Seite. Der Mann befreite sich selbst und klagte über Schmerzen im Kopfbereich. In der Klinik wurde ihm Blut abgenommen. Die Polizei kassierte den Führerschein ein. Die Unfallstrecke war kurzzeitig gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare