Keine zusätzlichen Parkplätze vorgesehen

Nach Kritik: Parksituation an der Kindertagesstätte Lüderitz bleibt, wie sie ist

+
Über die Parksituation vor der Kita in Lüderitz solle sich die Verwaltung dringend Gedanken machen, fordern Eltern.

Lüderitz. Die Parksituation vor der Kita in Lüderitz bleibt, wie sie ist, Veränderungen seien keine geplant. Das teilt Claudia Wittke, Sachgebietsleiterin Ordnung und Recht, auf AZ-Anfrage mit.

Kürzlich hatte ein Elternteil auf der Internetseite der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte seiner Sorge Luft gemacht: Vor allem zu den Hauptstoßzeiten seien die Zustände vor der Kindertagesstätte „Unsere Dorfspatzen“ „katastrophal“.

Denn wie der Stadtverwaltung auf diesem Wege mitgeteilt wurde, seien für die Eltern, die ihre Kindern in die Einrichtung bringen und wieder abholen, viel zu wenige Parkplätze vor Ort. Daraus könnten dann gefährliche Situationen erwachsen, merkt der Bittsteller auf der Online-Plattform der Stadt an.

„Wenn wir vor Ort sind, parken alle ganz brav“, teilt die Sachgebietsleiterin für Ordnung und Recht mit. Das Amt würde die Situation an der Einrichtung kontrollieren. Den Mitarbeitern sei bislang jedoch kein Fehlverhalten aufgefallen. Die Eltern würden anständig parken, konnte Wittke berichten.

Grundsätzlich sei das Ordnungsamt mit Aufschrift am Fahrzeug und gekennzeichneter Kleidung unterwegs. Die Autorisierung würde die Leute anhalten ihre Pkw korrekt abzustellen, so die Sachgebietsleiterin. Kontrollen in Zivil halte sie nicht für den richtigen Weg. Es ginge nicht darum, jemanden bei einem Fehler zu ertappen. „Wir wollen, dass die Leute vernünftig parken.“

Dass Eltern es oft eilig hätten und den bequemsten Weg suchen würden, könne sie als Mutter nachvollziehen. Parkplätze seien jedoch unter anderem durch die Parktaschen und den nahegelegenen Parkplatz in einem ausreichenden Maße vorhanden und müssten nicht aufgestockt werden.

Von Laura Kühn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare