Landkreis und Stadt vertiefen Gespräche – Verkauf des Geländes soll endlich gelingen

Hoffnungsschimmer für Ex-Schule

+
Das Tangerhütter Gymnasium ist vor etwa acht Jahren geschlossen worden.

tz Tangerhütte. Der Landkreis möchte das Gelände des früheren Gymnasiums in Tangerhütte nach wie vor loswerden und hat die Gespräche mit der Stadt vertieft. Die Lehranstalt war vor gut acht Jahren geschlossen worden.

Bislang sind alle Anstrengungen, das Areal mit neuem Leben zu füllen, ins Leere gelaufen. „Wir haben bisher mindestens zwei konkrete Verkaufsverhandlungen geführt, eine mit einem Wohlfahrtsverband und eine mit einem Privatmann“, sagt Carsten Wulfänger (CDU) im Gespräch mit der AZ. Nun setzt der Landrat auf die Kommune. Die Sporthalle des Komplexes Schule sei derzeit verpachtet, an den Arbeiter-Samariter-Bund, immerhin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare