Schaden rund 150.000 Euro - Ermittlungen der Polizei laufen

Gaststätten-Saal in Tangerhütte in Vollbrand

+
Der komplette Saal stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Flammen.

Tangerhütte. Gegen 4.30 Uhr am Neujahrsmorgen wurde der Leitstelle der Brand des großen Saals der Gaststätte "Artemis" an der Stendaler Straße in Tangerhütte gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das etwa 20 mal 50 Meter große Gebäude in Vollbrand.

Fünf Anwohner zur Gaststätte mussten aus ihren Häusern evakuiert werden, da ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude auf Grund des hohen Flammenschlags sowie des starken Windes und des damit verbundenen Funkenflugs nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Löscharbeiten der insgesamt acht Feuerwehren sowie Sicherungsmaßnahmen für angrenzende Gebäude dauern derzeit (Stand: 11.20 Uhr am Montagvormittag) noch an. Zurzeit sind 18 Fahrzeuge und 90 Kameraden aus Tangerhütte, Tangermünde, Uchtdorf, Weiße Warthe, Bellingen/Hüselitz, Lüderitz/Groß Schwarzlosen, Kehnert und Bittkau im Einsatz.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Laut Polizeibericht ist von einem Brandschaden von etwa 150.000 Euro auszugehen. Der Brandort wird nach Beendigung der Lösch- und Sicherungsmaßnahmen durch die Polizei beschlagnahmt, um die Brandursache zu ermitteln. Hinweise werden im Polizeirevier Stendal, (0 39 31) 68 52 92 oder in jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare