Namibischer Konsul in Hannover nimmt Kontakt mit der Altmark auf

Enormes Medienecho für Lüderitz

+
„Eine Delegation aus Lüderitz in Namibia besuchte kürzlich den gleichnamigen Ort in der sachsen-anhaltischen…?“, war die Frage in der Sendung „Quickie“, die die Kandidatin richtig mit „Altmark“ beantwortete.

Tangerhütte. Die ersten Kontakte zwischen Lüderitz (Namibia) und Lüderitz (Altmark) haben ein großes Medienecho gebracht und damit überregionale Aufmerksamkeit auf die Einheitsgemeinde Tangerhütte gezogen.

Vom Besuch Bruno de Comarmonds, eines Vertreters des afrikanischen Ortes, im März und dem Beschluss des Stadtrates, die Kontakte zwischen beiden Kommunen zu vertiefen, berichteten Medien aus Presse, Funk und Fernsehen.

Sogar in der Allgemeinen Zeitung Namibias, der einzigen deutschsprachigen Zeitung des Landes, war darüber zu lesen. Selbst für Unterhaltungssendungen scheint das Thema interessant. Am Sonnabend war dem Besuch aus Afrika in der Altmark eine Frage in der MDR-Quizshow „Quickie“ gewidmet.

Die enorme Resonanz ist den offiziellen Vertretern des afrikanischen Staates in Deutschland nicht entgangen. So hat der für Sachsen-Anhalt zuständige Konsul Namibias in Hannover, Andreas Konietschke, die Lüderitzer Ortsbürgermeisterin Edith Braun und Tangerhüttes Einheitsgemeindebürgermeister Andreas Brohm kontaktiert.

Von Christian Wohlt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare