1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Tangerhütte

Großer Andrang in Tangerhütte: Impfaktion zieht um

Erstellt:

Von: Lina Wüstenberg

Kommentare

Ein rotes Backsteingebäude mit weißen gotischen Zierelementen in der Fassade und mit einem Eckturm steht an einer Straßeneinmündung.
Die Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte reagiert auf die aktuelle Corona-Situation. Daher bleibt das Rathaus weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen. Der kommende Impfaktionstag findet am Dienstag im Kulturhaus statt.  © Privat

Da es bei dem vergangenen Impfaktionstag des Landkreises Stendal in Tangerhütte einen unerwartet großen Zuspruch gab, wird die kommende Impfmöglichkeit vom Rathaus in das Kulturhaus an der Straße der Jugend 4 umziehen. Am heutigen Dienstag, 30. November, können alle Impfwilligen dort hinkommen. Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen nach den entsprechenden Vorgaben sind möglich. Das Angebot findet laut der Stadt in der Zeit von 10 bis 17.30 Uhr statt.

Tangerhütte – Diejenigen, die sich impfen lassen wollen, müssen ihren Personalausweis mitbringen. Nicht dringend notwendig ist dagegen die Krankenversicherungskarte. Diese beschleunigt allerdings die Anmeldung. Gleiches gilt für den Impfausweis: Wer ihn vorlegt, erhält direkt im Anschluss einen Eintrag. Ansonsten wird eine Ersatzbescheinigung ausgestellt. Kinder im Alter von zwölf bis 18 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Weitere Informationen gibt es unter www.landkreis-stendal.de/de/impfen/kw-48-29-november-5-dezember-2021.html.

Die aktuelle Pandemielage wirkt sich auch auf die Einheitsgemeinde Tangerhütte aus. Deswegen bleibt das Rathaus in Tangerhütte für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Ein Termin bei dem zuständigen Mitarbeiter ist für das Betreten des Hauses notwendig. Dies sei über das digitale Rathaus möglich. Außerdem müssen die Besucher sich in eine Kontaktnachverfolgungsliste eintragen oder über die Luca-App registrieren. Das Rathaus bittet darum, bei Erkältungsanzeichen auf einen Termin zu verzichten. Es gibt laut Schreiben der Stadt auch die Möglichkeit, auf das Antragsangebot des digitalen Rathauses zuzugreifen. In der die Verwaltung der Einheitsgemeinde werde die nach dem neuen Infektionsschutzgesetz vorgeschriebene 3G-Regelung umgesetzt. Demnach müssen alle nicht geimpften Mitarbeiter einen entsprechenden Testnachweis vorweisen, um in die Verwaltung beziehungsweise in die Einrichtungen zu gelangen. Dafür wird die Verwaltung zu festen Zeiten ein „Arbeitgeber-Testzentrum“ für die Mitarbeiter aus der Verwaltung, den Schulen, den Kindertagesstätten und den Bauhofbereichen einrichten. Und: In Tangerhütte biete die Stadt-Apotheke in der Bismarckstraße 14 und die Tanger-Apotheke, Neustädter Ring 75, Testmöglichkeiten an. (pm/lw)

Auch interessant

Kommentare