Nach dem Süden des Landkreises wird nun der Elb-Havel-Winkel erkundet

Blog-Projekt macht Schule

+
In den zum großen Teil grünen Landschaften der Altmark sind nun vermehrt Blogger unterwegs. Nachdem das Projekt im Süden rund um Tangerhütte gut anlief, bereisen Theresa Wißmann und Sina Schwarz (kleines Bild) nördliche Gebiete.

Tangerhütte / Elb-Havel-Winkel. Ein positives Beispiel macht Schule. In der jüngsten Vergangenheit waren die „#AltmarkBlogger“ im südlichen Teil des Landkreises und auch in der Rolandstadt unterwegs, um ihre Eindrücke für das Internet digital festzuhalten.

So begaben sich dort Petar und Monika Fuchs auf Entdeckungsreise, die Tour wurde von der Lokalen Aktionsgruppe „Uchte-Tanger-Elbe“ organisiert. Nun soll auch der Norden näher von internetaffinen Berichterstattern unter die Lupe genommen werden, wie das Leader-Management der AZ mitteilt.

„Die Region im Norden von Sachsen-Anhalt wird für Blogger immer interessanter, das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung“, sagt Leader-Manager Björn Gäde. Zahlreiche Reisende seien im Internet auf die Region aufmerksam geworden und wollen touristische Projekte besuchen und über sie auf ihren Blogs berichten.

Mit dem bisherigen Verlauf hatte sich auch der Vorsitzende der Lokalen Aktionsgruppe „Uchte-Tanger-Elbe“, Andreas Brohm, sehr zufrieden gezeigt. „Wir haben mit einer Blogger-Reise das erste Mal auf eine neue Art der regionalen Vermarktung gesetzt und können sagen: Sie ist ein Erfolg“, sagt Brohm auf der Internetpräsenz der Aktionsgruppe.

Aktuell stehen zwei Damen im Fokus des Leader-Managements. Denn am 16. und 17. September kommen Theresa Wißmann und Sina Schwarz in den Elb-Havel-Winkel. Die beiden Berlinerinnen betreiben den Blog „Milch und Moos – Vom Wandern und vom guten Essen“. Jeden Monat gehen sie zu Fuß auf Entdeckungstour ins Berliner Umland und sind dabei auf der Suche nach kulinarischen Schätzen und besonderen Naturerlebnissen. Ihre Tour in den Elb-Havel-Winkel wird unterstützt von der Lokalen Aktionsgruppe „Elb-Havel-Winkel“. „Immer mehr Menschen informieren sich im Internet über ihre Urlaubsziele, darum freuen wir uns über die Aufmerksamkeit von Bloggern“, sagt Jenny Freier, Tourismusmanagerin der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land, welche das Projekt ebenfalls unterstützt.

Von Mike Höpfner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare