„Leader“-Aktionsgruppe für Stendal und Tangerland engagiert Paar aus Burgkirchen für eine Altmark-Reise im August

Bayrische Blogger sollen für die Altmark werben

+
Petar und Monika Fuchs sind erfahrene Schreiber. 

kah Stendal/Tangerhütte/Tangermünde. Jetzt steht es fest: Das Ehepaar Petar und Monika Fuchs aus Bayern wird „#AltmarkBlogger“. Das bedeutet, sie sollen mit ihren Internet-Medien auf die Altmark aufmerksam machen und sie so bekannter machen. Ihr Fokus liegt auf Tourismus.

Die Medienkanäle des Paares von „TravelWorldOnline Traveller“ sind dabei blogger-typisch. Sie haben eine Internetseite (www.travelworldonline.de), auf der sie Artikel schreiben. Ihre Inhalte verbreiten sie nicht nur dort, sondern auch in sozialen Netzwerken oder Plattformen sowie einer „App“. Ein Kernpunkt ist die mediale „Reichweite“: Wie viele Menschen sehen das, was die Blogger besprechen? Laut Monika Fuchs wird die Internet-Seite monatlich etwa 10.000 Mal angeklickt, die beiden haben 16.000 Follower auf Twitter, jeweils knapp 3000 Abonnenten und „Likes“ auf Facebook sowie gut 2300 Leser auf Instagram – viele dieser Personengruppen werden sich überschneiden. Sie zeigen auch Videos auf Youtube, die jeweils etwa dreistellige Zuschauerzahlen haben.

Der Wettbewerb „#AltmarkBlogger“ wurde initiiert von der Leader-Aktionsgruppe „Uchte-Tanger-Elbe“, die Stendal sowie die Tangerstädte betreut. Die Gewinner sollen im August drei Tage lang durch die östliche Altmark touren – und dann über sie schreiben.

„Ich freue mich, dass wir so professionelle und zu uns passende Blogger für unsere Region gewinnen konnten“, sagte Andreas Brohm, Vorsitzender der Aktionsgruppe. Das Ehepaar Monika und Petar Fuchs ist gespannt auf die Altmark: „Wir freuen uns als Slow Traveller darauf, die Region mit ihren idyllischen Flusslandschaften, den Schlössern und Herrenhäusern, den Hansestädten, den romanischen Klöstern und Kirchen und schönen Gärten und Parks kennenzulernen“, sagte Monika Fuchs. Beide seien neugierig auf die kulinarischen Besonderheiten der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare