Entsorgung in der Natur ist strafbar / Stadt Tangerhütte will vor Ort ermitteln

Ärger über wilde Müllkippen im Wald

+
Im Briester Weg gleich bei der ersten Abzweigung in den Wald findet sich die erste Ansammlung von Verpackungen mit Baby-, Körper- und Hygienepflegemitteln.

mma Tangerhütte. Wer durch die Wälder Tangerhüttes streift, findet dort nicht mehr nur pure Natur. Die ehemalige Radrennbahn in der Nähe des Briester Weges verkommt derzeit zu einer wilden Müllhalde.

Rund um den ehemaligen DDR-Parcours finden sich alte Farbeimer, Bauschutt, viel Plastikmüll, zerbrochene Glasflaschen, Verpackungen von Baby-, Haar- und Körperpflegeprodukten, zum Teil noch mit Inhalt, und ausgedientes Laminat.

Laut Jörn Schulz, Mitarbeiter im Ordnungsamt Stadt Tangerhütte, wird der Bereich durch das Ordnungsamt in der kommenden Woche besichtigt und Fotos aufgenommen. Daraufhin erfolge eine Anzeige beim Umweltamt des Landkreises. Das Umweltamt überprüfe dann, ob ein Täter ermittelt werden kann. Ist dies der Fall, werde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eröffnet und der Bürger vom Amt angeschrieben. Der bekomme die Möglichkeit einer Anhörung.

Die Höhe der Geldbuße ist laut Markus Mösenthin, dem Sachgebietsleiter Abfall in der Unteren Abfallbehörde des Landkreises, vom Umfang des Tatbestandes und von der Art des Mülles abhängig. Werden umweltgefährdende Schadstoffe im Wald abgeladen, könnte laut Strafgesetzbuch auch mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren gerechnet werden.

Eine von rund sieben illegalen Entsorgungsplätzen rund um den Parcours der ehemaligen DDR-Radrennbahn.

Mehrere Tangerhütter regen sich über die „Müllkippe Wald“ auf. Hundebesitzer und Radfahrer stolpern immer wieder über die illegalen Hinterlassenschaften. „Es ist Sch...“ sagt ein Tangerhütter mit deutlicher Wut, „dass alle ihren Dreck nicht in die vorgesehenen Behälter werfen.“ Und seine Wut betrifft nicht nur Müllkippen im Wald: Wenn man weiter durch Tangerhütte geht, findet man unter anderem einen Mülleimer, der einst an der Tangerbrücke aufgestellt war, aber nun ersoffen im Tanger liegt. An der Böschung beim Penny liegen zahlreiche Hinterlassenschaften von Menschen, die Verpackungen von kleinen Snacks und Getränken einfach dort fallen ließen, statt fünf oder zehn Meter bis zum nächsten Abfalleimer zu gehen.

Müll kann auf dem Bauhof in Tangerhütte teilweise kostenlos oder für weniger als zehn Euro pro Anhänger oder Kofferraumladung voll Schutt oder Müll entsorgt werden. Er liegt im Gewerbegebiet Gießereistraße und ist freitags von 14 bis 17 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Infos unter 0174-718 57 11.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare