Nutztierrissbegutachterin vermutet Zugehörigkeit zum „Tangerhütte Wolfsrudel“

Wolfsrüde verendet nach Unfall im Kreis Stendal

Der sieben Monate alte Wolfsrüde wurde tödlich verletzt. Foto: Polizei
+
Der sieben Monate alte Wolfsrüde wurde tödlich verletzt.
  • Stefan Hartmann
    vonStefan Hartmann
    schließen

Scheeren – An der K 1196 zwischen Scheeren und Grieben kam es am Samstagmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Wolf und einen Pkw.

Der Wolf querte die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst, wobei das Wildtier tödlich verletzt wurde, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet.

Eine Mitarbeiterin des Wolfskompetenzzentrums in Iden kam zum Unfallort und transportierte das Tier ab. Nach Angaben der Sachbearbeiterin für Nutztierrissbegutachtung könnte es sich um bei dem verendeten Wolf einen sieben Monaten alten Rüden aus dem „Tangerhütter Wolfsrudel“ gehandelt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare