Werbung für ganze Region

Der Landkreis Stendal präsentierte jüngst die Region auf der 7. Reisebörse in Bremen. Foto: Landkreis Stendal

mck Stendal/Bremen. Die Altmark hat jede Menge landschaftliche Vielfalt zu bieten, so dass jeder sein persönliches Dorado findet, ist einem Schreiben der Landkreisverwaltung an die AZ zu entnehmen. Davon konnten sich trotz eisiger Kälte rund 60 000 reiselustige Bremer am vergangenen Wochenende auf der 7. Reisebörse in Bremen überzeugen. Ebenfalls zum siebten Mal präsentierten Simone Tandeck und Maik Braschwitz den Landkreis Stendal auf der Reisebörse.

Viele Bremer nutzten die Gelegenheit, sich ausgiebig über die Reiseziele in der Altmark zu informieren. Im Mittelpunkt des Interesses am Stand des Landkreises standen laut Information:

- der Elberadweg, der Havel-Radweg und der Altmarkrundkurs,

- der Städtetourismus, insbesondere die Hansestädte der Altmark sowie

- das „Sternreiten in der Altmark“. Dies sei auch im vergangenen Jahr so gewesen.

Die von einer Tangermünder Konditorei zur Verfügung gestellten Leckereien, wie die Nährstange, Tangolo und Rollistange, fanden bei den Besuchern großen Anklang. Ein Reisejournalist aus Holland will den Hersteller der „Tangermünder Nährstange“ sogar in einer Reisezeitschrift vorstellen.

„Es ist immer wieder erfreulich, wenn Gäste an den Stand des Landkreises kommen und von ihren Urlaubserlebnissen aus dem Vorjahr berichten“, schreibt Tandeck weiter. Ganz werde so auch mit den Gästen des Info-Standes ins Gespräch gekommen. Es werde sich ausgetauscht und bei Unklarheiten die Standbetreuer befragt. Tenor dieser Gespräche sei, dass die Altmark eine Reise wert ist. Tandecks Fazit: „So schön und einfach kann Werbung für eine ganze Region sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare